Suche
Close this search box.

So wurde Amancio Ortega zu einem der reichsten Menschen der Welt

Zara-Gründer: Vom Fabrikant zum Modemogul

In allen großen Innenstädten der Welt gibt es mindestens eine der zahlreichen Zara-Filialen. Damit ist Zara zu einer Modemarke geworden, die für viele zum modischen Alltag dazugehört. Dabei bietet das Fast-Fashion-Unternehmen Kleidung sowohl für Frauen als auch für Männer und Kinder an. Egal, ob durch die vielen Ladengeschäfte oder durch den Onlineshop der Modekette: die Umsätze der spanischen Modemarke sind gigantisch. Doch wer steckt eigentlich hinter Zara und wo liegt der Ursprung des Milliarden-Unternehmens? Alles Wichtige über den Zara-Gründer erfährst du in diesem Artikel.

Amancio Ortega Gaona
Zara-Gründer: Amancio OrtegaBildquelle: inditex.com
Geburtstag
28.03.1936
Geburtsort
Busdongo, León, Spanien
Beruf
Unternehmer
Unternehmen

Zara, Inditex-Konzern

Website

zara.com

Wer ist der Zara-Gründer?

Zara-Gründer ist der spanische Unternehmer Amancio Ortega. Zara kommt demnach ursprünglich aus Spanien. Der mittlerweile 86-Jährige Unternehmer ist noch immer Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe Inditex, zu der auch Zara gehört. Nicht viel ist über den Zara-Gründer bekannt, da er sehr zurückgezogen mit seiner Frau in A Coruña, Spanien, lebt. Sein Gesicht zeigte Ortega erstmals öffentlich im Jahr 2000, als sein Unternehmen an die Börse ging.

Wann wurde Zara gegründet?

Zara-Gründer Amancio Ortega arbeitete zunächst als ungelernter Hilfsarbeiter in einem Bekleidungsgeschäft in A Coruña. Erst 1963 wurde aus dieser Tätigkeit eine wirkliche Berufung, als Ortega als Fabrikant Bademäntel produzierte. 1972 dann gründete er ein Unternehmen namens Confecciones GOA, das zum ersten Unternehmen in der heutigen Inditex-Gruppe wurde. Dieses Unternehmen florierte, wuchs und ermöglichte Ortega, auch in andere Länder zu exportieren. Drei Jahre später, 1975, eröffnete das erste Zara-Geschäft in der Innenstadt von A Coruña. Und das so erfolgreich, das kurze Zeit später weitere Läden in ganz Spanien eröffneten und Zara somit zur Fashion-Kette machten. 1985 gründete Zara-Gründer Ortega aufgrund des wachsenden Geschäftsvolumen dann die Inditex-Unternehmensgruppe. Mittlerweile gibt es über 1.700 Zara-Filialen unter anderem in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australien.

Welche Marken gehören zur Inditex-Gruppe von Zara-Gründer Ortega?

Außer Zara gehören noch weitere Marken zur Inditex-Gruppe. Dazu zählen Stradivarius, Bershka, Oysho, Massimo Dutti und Pull & Bear. Das Textilunternehmen, das heute zu einen der größten der Welt gehört, hat seinen Sitz ebenfalls bei A Coruña in Spanien.

Warum heißt Zara Zara?

Amancio Ortega wollte seine Marke eigentlich überhaupt nicht so nennen, wie sie heute heißt. Denn ursprünglich plante Ortega sein Geschäft Zorba zu nennen. Doch nachdem sich darüber ein Besitzer einer Bar aus der Nähe beschwerte – weil sie genauso hieß –, musste der Zara-Gründer von seiner Idee Abstand nehmen. Da er aber schon die Abdrücke der Buchstaben hatte anfertigen lassen, arrangierte er diese kurzfristig um und entschied sich für Zara.

Wie groß ist das Vermögen des Zara-Gründers?

Schätzungen zufolge beläuft sich das Vermögen von Amancio Ortega auf rund 56 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz von Inditex hingegen belief sich im Jahr 2021 nach eigenen Angaben auf 27,7 Milliarden Euro.

Seit 2021 ist auch die Tochter des Zara-Gründers Marta Ortega Pérez im Unternehmen präsenter. Sie ist Präsidentin des Verwaltungsrats von Inditex, nachdem Ortega Pérez bereits vorher 15 Jahre lang in verschiedenen Bereichen der Unternehmensgruppe arbeitete.

Zara-Gründer Ortega in der Kritik

Immer wieder stand Zara als Fast-Fashion-Marke in der Kritik. Zum einen, weil er laut den Medien seine Mitarbeiter ausbeute. Zum anderen, weil Ortega bei der Produktion der Kleidung zur Umweltverschmutzung beitrage. Auch durch Vorwürfe hinsichtlich Kinderarbeit, unmenschlichen Arbeitsbedingungen und krebserregende Inhaltsstoffe stand Zara im kritischen Diskurs.

Häufige Fragen (FAQ) zum Zara-Gründer

Was ist Zara?

Zara ist ein Fast-Fashion-Unternehmen, das zu der Inditex-Unternehmensgruppe gehört.

Wer ist der Zara-Gründer?

Der Zara-Gründer ist Amancio Ortega. Der 86-Jährige Unternehmer lebt in Spanien und ist noch immer Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender der Inditex-Unternehmensgruppe.

Wie viel Umsatz macht Zara?

Zara macht nach eigenen Angaben einen Umsatz von 27,7 Milliarden Euro.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 3 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Quelle:

inditex.com

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen
KI Days
17. & 18. April 2024 - live & online