NEU

Alle Details zur Gründung und ihrem Vermögen

Zalando-Gründer: Die Milliarden-Strategie von Robert Gentz und David Schneider

Schuhe über das Internet verkaufen und das ohne anprobieren? Mit diesem ungewöhnlichen Geschäftsmodell wagten Robert Gentz und David Schneider den Schritt in den Online-Handel und generieren heute Umsätze in Milliarden-Höhe. Doch der Anfang ihrer Zalando-Geschichte war schwierig, hinzu kamen entscheidende Fehler bei der Markterweiterung. Wir erklären alle Fakten ihrer Erfolgsgeschichte, mit Details über die Zalando-Gründung und das Vermögen der Zalando-Gründer.

Wo und wann wurden die Zalando-Gründer geboren?

Die Zalando-Gründer Robert Gentz und David Schneider sind echte Rheinländer und kommen aus Nordrhein-Westfalen. Während Robert Gentz aus der Landeshauptstadt Düsseldorf stammt und am 24.09.1984 geboren wurde, ist David Schneider zwei Jahre älter und kam am 29.07.1982 in Witten zur Welt. Die kleine Stadt Witten liegt im Südosten des Ruhrgebietes und gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis im Regierungsbezirk Arnsberg.

Wie haben sich Robert Gentz und David Schneider kennengelernt?

Bevor die Idee für Zalando entstand, studierten Robert Gentz und David Schneider gemeinsam Betriebswirtschaftslehre an der Otto Beisheim School of Management (WHU) in Karlsruhe. Dort entwickelte sich schnell eine Freundschaft und beide verfassten sogar ihre Diplomarbeit zusammen. Das Thema damals: Der Einfluss der Firmengröße auf den wirtschaftlichen Erfolg. Von dieser Diplomarbeit und den ausgearbeiteten Analysen konnten die beiden Zalando-Gründer Robert Gentz und David Schneider innerhalb der Zalando-Geschichte später noch erheblich profitieren als sie ihr eigenes Unternehmen vergrößerten.

Robert Gentz
Robert Gentz Zalando-GründerBildquelle: Zalando
Geburtstag
24.09.1984
Geburtsort
Düsseldorf
Abschlüsse
Diplom
Beruf
Diplom-Kaufmann
Unternehmen

Zalando

Website

zalando.de

David Schneider
David Schneider Zalando-GründerBildquelle: Zalando
Geburtstag
29.07.1982
Geburtsort
Witten
Abschlüsse
Diplom
Beruf
Diplom-Kaufmann
Unternehmen

Zalando

Website

zalando.de

Wann kam es zur Zalando-Gründung?

Die Idee für die Zalando-Gründung bzw. für Zalando entwickelten Robert Gentz und David Schneider kurz nach ihrem Studium in Berlin. Als Vorbild diente dafür der US-amerikanische Versandhändler Zappos. Allerdings sorgte die Geschäftsidee, Schuhe über das Internet anzubieten, bei den Freunden und Verwandten erst einmal nicht für Begeisterung. Auch das Timing von Robert Gentz und David Schneider war nicht besonders gut, denn Zalando wurde im Herbst 2008 gegründet. Somit nur ein paar Tage vor dem Beginn der Finanzkrise. Doch davon ließen sich die Zalando-Gründer Robert Gentz und David Schneider nicht abschrecken. Mit ihrem kleinen Team wandelten die Besitzer von Zalando ihre WG in der Berliner Torstraße zum Büro und Warenlager um. Dabei wurden die privaten Handynummern der Zalando-Gründer zu Kundenhotlines, außerdem brachten sie alle Pakete selbst zur Post.

Wie ließen sich die Zalando-Gründer von den Samwer Brüdern unterstützen?

Um das Angebot ihres Onlineshops zu erweitern und große Lagerbestände anlegen zu können, gingen Robert Gentz und David Schneider kurz nach der Gründung auf Investorensuche. Dabei stießen sie auf Marc, Oliver und Alexander Samwer, die das lukrative Internet-Beteiligungsunternehmen Rocket Internet besaßen. Und tatsächlich ließen sich die Samwer Brüder von dem Konzept der Zalando-Gründer Robert Gentz und David Schneider überzeugen. Besonders das Angebot der kostenlosen Lieferung und Retoure empfanden sie als sehr innovativ. Deshalb beschlossen die Samwer Brüder auch, das noch junge Unternehmen Zalando von Robert Gentz und David Schneider direkt mit einem Millionenbetrag zu unterstützen. Erst durch diese Vereinbarung gelangen der Ausbau des Produktangebots sowie Investitionen in TV-Spots – so konnte der Siegeszug der Zalando-Geschichte beginnen.

Woher stammt der Name Zalando?

Das internationale Vorbild der Zalando-Gründer war wie schon erwähnt Zappos, ein erfolgreicher US-Shop. Dahingegen war das erste Unternehmen von Oliver Samwer, dem Investor der Zalando-Besitzer, ein deutsches eBay mit dem Namen „Alando“. Also vereinten sie für den Firmennamen Zalando einfach beide Begriffe, aus Zappos und Alando wurde damit Zalando. Ein einfacher und genialer Einfall, denn heute sind immer mehr Unternehmen auf die Endung mit „O“ aufgesprungen, wie zum Beispiel der Lieferdienst Lieferando oder die Fitness-Plattform Gymondo.

Welche Meilensteine erreichten die Zalando-Gründer?

Nach den Startschwierigkeiten und der Suche nach Investoren, eroberte Zalando von Robert Gentz und David Schneider schon ein Jahr nach der Gründung im Jahr 2010 erste internationale Märkte. Im Dezember 2013 wurde das Unternehmen dann von einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in eine Aktiengesellschaft (AG) umgewandelt. Nur ein Jahr später gaben die Zalando-Gründer bekannt, dass sie die Firma in eine europäische Aktiengesellschaft umfirmieren, um im europäischen Geschäftsverkehr einheitlich auftreten zu können.

Seitdem verwenden die Besitzer von Zalando auch die offizielle Bezeichnung „Zalando SE“. Wieder ein Jahr später, im Oktober 2014, folgte dann mit dem Börsengang ein weiterer Meilenstein für Robert Gentz und David Schneider in der Zalando-Geschichte. Mittlerweile ist Zalando in 17 europäischen Märkten aktiv, bietet seinen Kunden über 20 Bezahlmöglichkeiten an, arbeitet mit verschiedenen regionalen Logistikdienstleistern zusammen und beschäftigt über 14.000 Mitarbeiter.

Webinaranmeldung: Affiliate Marketing Business

Jetzt zum kostenlosen Webinar Affiliate Marketing Business anmelden!

Welche Fehler machten die Zalando-Gründer?

Nachdem die Markteinführung von Zalando im deutschsprachigen Raum geglückt war, sollte 2010 mit der Niederlande der erste nicht deutschsprachige Markt in der Zalando-Geschichte hinzukommen. Doch beim Markteintritt passierte den Zalando-Gründern ein erheblicher Fehler. Denn der in Deutschland erfolgreiche TV-Spots von Robert Gentz und David Schneider zur „Schrei vor Glück“-Werbekampagne kam bei den niederländischen Zuschauern überhaupt nicht gut an. Dieser Spot der Besitzer von Zalando wurde sogar zwei Mal in Folge mit einem Negativ-Award ausgezeichnet. Daraus entwickelten Robert Gentz und David Schneider die Erkenntnis, dass trotz geografischer Nähe die Kundenbedürfnisse und Vorstellungen dringend angepasst werden müssen.

Wer sitzt im Zalando-Vorstand?

Neben den Zalando-Gründern Robert Gentz und David Schneider sitzt auch Rubin Ritter im Zalando-Vorstand. Dieser ist seit 2010 Co-CEO von Zalando und verantwortet die Bereiche Strategie und Kommunikation. Hinzu kommt außerdem David Schröder, der die Verantwortung für die Finanzen und das operative Geschäft von Zalando trägt, und Astrid Arndt als Chief People Officer. Auch der US-Amerikaner Jim Freeman ist Teil des Zalando-Vorstands und verantwortet die Bereiche Technologie und Customer Experience. Vor seiner Anstellung für Zalando von Robert Gentz und David Schneider arbeitete er für den Amazon-Gründer Jeff Bezos, wo er 2009 bis 2016 Prime Video und von 2017 bis 2018 Alexa Communications aufbaute.

Welches Vermögen besitzen die Zalando-Gründer?

Das Vermögen der Zalando-Gründer lässt sich anhand der Zalando-Aktien bestimmen, von denen Robert Gentz und David Schneider jeweils knapp 4,5 Millionen Stück besitzen. Nach aktuellem Aktienkurs beträgt das Vermögen von Robert Gentz und David Schneider somit umgerechnet knapp 420 Millionen Euro pro Person. In den letzten Jahren verkauften die Gründer und Besitzer von Zalando allerdings immer wieder Aktien ihres Unternehmens. Um in eine technische Weiterentwicklung zu investieren und beispielsweise die Zusammenarbeit mit Tech-Startups für ihren Zalando Onlineshop zu fördern.

Wie viel Gehalt bekommen Robert Gentz und David Schneider?

Wie hoch das Gehalt der Zalando-Gründer insgesamt ausfällt, ist nicht bekannt. Doch klar ist, dass Robert Gentz und David Schneider ein Festgehalt in Höhe von 65.000 Euro pro Jahr bekommen. Dazu kommen jedoch noch Gelder aus Vergütungsprogrammen, die vom Wert der Aktien abhängen. Damit konnten sich Robert Gentz und David Schneider seit 2018 pro Jahr knapp 15 Millionen Euro auszahlen. Doch im Gegensatz zu anderen Unternehmen und Branchen, war 2020 für die Zalando-Geschichte ein Glücksjahr. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Online-Modehändler satte Gewinne erzielen. So flossen Gentz, Schneider und Ritter insgesamt 134 Millionen Euro zu. Aufgeteilt summierten sich die Zuwendungen an Ritter auf 53,3 Millionen Euro, bei Gentz und Schneider waren es jeweils rund 40,5 Millionen Euro.

Häufige Fragen (FAQ) zu Zalando-Gründer

Wer ist der Besitzer von Zalando?

Die Anteile von Zalando sind nicht im Besitz einer Person, sondern unter verschiedenen Unternehmen aufgeteilt, die in Zalando und die Zalando-Gründer investierten. Im Vorstand sitzen eben den Zalando-Gründern Robert Gentz und David Schneider auch Rubin Ritter, David Schröder, Astrid Arndt und Jim Freeman.

Wie haben sich Robert Gentz und David Schneider kennengelernt?

Bevor die Idee für Zalando entstand, studierten Robert Gentz und David Schneider gemeinsam Betriebswirtschaftslehre an der Otto Beisheim School of Management (WHU) in Karlsruhe. Dort entwickelte sich schnell eine Freundschaft und beide verfassten sogar ihre Diplomarbeit zusammen. Das Thema damals: „Der Einfluss der Firmengröße auf den wirtschaftlichen Erfolg.“

Wie ist Zalando entstanden?

Die Idee für die Zalando-Gründung bzw. für Zalando entwickelten Robert Gentz und David Schneider kurz nach ihrem Studium in Berlin. Als Vorbild diente dafür der US-amerikanische Versandhändler Zappos. Die Zalando-Gründung erfolgte dann im Herbst 2008.

Wie reich ist der Zalando-Chef?

Wie hoch das Gehalt der Zalando-Gründer insgesamt ausfällt, ist nicht bekannt. Doch klar ist, dass Robert Gentz und David Schneider ein Festgehalt in Höhe von 65.000 Euro pro Jahr bekommen. Dazu kommen jedoch noch Gelder aus Vergütungsprogrammen, die vom Wert der Aktien abhängen. Damit konnten sich Robert Gentz und David Schneider seit 2018 pro Jahr knapp 15 Millionen Euro auszahlen.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
4.2 aus 20 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Die 25 erfolgreichsten Startups in Deutschland

Die 25 erfolgreichsten Startups in Deutschland

Die Bundesrepublik ist ein attraktives Land zur Gründung. Diese 25 innovativen Unternehmen sind die erfolgreichsten Startups in Deutschland.

Effizienter und sicherer Versand: Die 5 besten Tipps

Effizienter und sicherer Versand: Die 5 besten Tipps

Du hast vor, einen Onlineshop zu gründen? Wir erklären dir, worauf es ankommt um deine Produkte sicher und dennoch günstig zu verschicken.

Onlineshop erstellen 2024: Mit diesem Leitfaden gelingt der Start

Onlineshop erstellen 2024: Mit diesem Leitfaden gelingt der Start

Einen Onlineshop selber zu erstellen, kommt den meisten schwer vor. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du einen eigenen Shop erstellen kannst.

Fehler im Onlineshop: 10 Faktoren, die du beachten musst

Fehler im Onlineshop: 10 Faktoren, die du beachten musst

Von der falschen Ansprache bis zum umständlichen Bestellprozess: Vermeide diese 10 Fehler im Onlineshop für bestmöglichen Erfolg!

Shopify Dropshipping: So startest du deinen Onlineshop

Shopify Dropshipping: So startest du deinen Onlineshop

Mit der Software Shopify kann jeder sein eigenes Dropshipping-Business starten. Wir erklären, wie das in fünf Schritten funktioniert.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Kommentare sind geschlossen.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!