NEU

Das Geschäftsmodell für Jedermann

Geld verdienen mit ChatGPT als Rentner: Diese Möglichkeiten gibt es

Viele Rentner suchen nach Möglichkeiten, wie sie sich etwas Geld dazu verdienen können. Dank der bahnbrechenden Innovation, die ChatGPT bietet, ist es nun auch für ältere Personen sehr einfach, im Internet ein zusätzliches Einkommen aufzubauen. Komplexes technisches Vorwissen ist dafür nicht erforderlich. In diesem Artikel stellen wir dir eine geniale Möglichkeit vor, mit der du dich im Rentenalter zusätzlich finanziell absichern kannst.

Wenn du als Rentner nach Möglichkeiten suchst, noch etwas Geld dazu zu verdienen, bist du damit nicht allein. Lies dazu gerne auch unseren Artikel über Adolf Kramer: Online Business als Rentner: Dieser 80-jährige ist erfolgreich mit Dropshipping. Denn auch Adolf Kramer ist bereits Rentner, aber noch lange nicht im Ruhestand. Er verdient jeden Monat zusätzliches Geld mit seinem Online Shop, in dem er Polizeizubehör verkauft. Ja, richtig gehört – Adolf Kramer verkauft in seinem Online Shop polizeiladen.de eine breite Palette an Produkten für den Polizei- oder Feuerwehreinsatz. Darunter allen voran Kleidung wie Einsatzstiefel, Handschuhe, Schutzwesten, aber auch Rucksäcke, Kameras, Abhörtechnik und Outdoor-Equipment. Damit hat er eine wahnsinnig lukrative Nische für sich gefunden und die Betreibung des Shops wird dank ChatGPT zum Kinderspiel. Jedoch gibt es aktuell noch viele weitere Vorteile, um als Rentner selbständig zu arbeiten – zum Beispiel entfallen durch Corona die Hinzuverdienstgrenzen bei der Altersgrenze.

Selbstständig machen als Rentner: Das sind deine Vorteile

Wenn du das Rentenalter erreicht hast, wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine lange Berufstätigkeit zurückblicken können. Die so gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse kannst du auch in der Selbstständigkeit als Rentner weiterhin nutzen. Auch wenn deine Rente nicht ausreicht, bietet sie dennoch eine finanzielle Grundlage, auf dessen Basis du deine Ideen verwirklichen kannst – zum Beispiel beim Betreiben eines Online-Shops. Als Rentner selbständig arbeiten hat viele Vorteile:

  • Finanzielle Freiheit und zusätzliches Einkommen zur Rente
  • Erfüllung und Sinn durch eine selbstständige Tätigkeit im Rentenalter
  • Erfahrungen und Fähigkeiten aus dem Arbeitsleben weiterhin sinnvoll nutzen
  • Freiheit und Flexibilität in der Gestaltung
  • Durch Corona entfallen die Hinzuverdienstgrenzen

Rente und Selbständigkeit: Hinzuverdienstgrenzen im Rentenalter

HINZUVERDIENSTGRENZEN BEI ALTERSRENTE

Seit Corona die Wirtschaft ordentlich durchgeschüttelt hat, spielen Hinzuverdienstgrenzen für den Nebenverdienst im Rentenalter keine Rolle mehr. Denn diese wurden zum 01. Januar 2023 komplett aufgehoben. „Altersrenten können ab 1. Januar 2023 unabhängig von der Höhe des Hinzuverdienstes in voller Höhe bezogen werden. Die bisher geltende Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrenten wurde aufgehoben“, so steht es aktuell auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung. Dadurch erhofft sich der Gesetzgeber, dass mehr Menschen im Rentenalter erwerbstätig bleiben und so die Auswirkungen der Pandemie auf dem Arbeitsmarkt abfedern. Das bedeutet, beziehst du eine Vollrente und verdienst nebenher Geld, so darfst das zusätzlich verdiente Geld komplett behalten und hast keine Abzüge zu befürchten. Zuvor galt für früher in Rente gegangene Menschen eine Hinzuverdienstgrenze von 6.300 Euro – und ein Abzug von 40 Prozent auf alles, was darüber verdient wurde.

HINZUVERDIENSTGRENZE BEI ERWERBSMINDERUNGSRENTE

Anders verhält es sich, wenn du eine teilweise oder vollständige Erwerbsminderungsrente beziehst. Hierfür gelten die sogenannten dynamische Hinzuverdienstgrenzen. Wenn du eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung beziehst, ergibt sich 2023 eine Hinzuverdienstgrenze von rund 35.650 Euro, bei einer Renten wegen voller Erwerbsminderung darfst du rund 17.820 Euro anrechnungsfrei hinzuverdienen.

Dank Online-Business jeden Monat zusätzliches Geld

Adolf Kramer von polizeiladen.de führt ein Dropshipping- Business: „Ich mache Online-Produkt-Marketing von zu Hause aus. Ohne weiteres Personal und möglichst ohne eigenen Lagerbestand, also Dropshipping“, erzählt er dazu ganz schlicht in einem kürzlich geführten Interview. Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, das ohne eigene Produkte funktioniert. Kramer arbeitet dafür mit verschiedenen Großhändlern zusammen, welche die Ware direkt an seine Kunden verschicken, sobald diese etwas bei ihm kaufen. Das ist ein klassisches Geschäftsmodell im Internet, das wahrscheinlich jeder von uns schon einmal genutzt hat, ohne es zu wissen.

eBook

Affiliate Marketing und KI – kinderleicht passives Einkommen aufbauen

Die besten Insider-Strategien für alle Online-Business-Begeisterten, die 2024 zu ihrem besten Jahr machen wollen.

ChatGPT einfach erklärt

In diesem Rahmen kommt nun ChatGPT ins Spiel. Das gesamte Internet ist verrückt nach diesem Chatbot und auch in der Arbeitswelt findet man die KI-Anwendung. Doch was ist ChatGPT zunächst eigentlich?

ChatGPT ist eine künstliche Intelligenz, die entwickelt wurde, um mit Benutzern in natürlicher Sprache zu kommunizieren. Es basiert auf dem GPT-3.5-Modell von OpenAI und wurde mit großen Textdatensätzen trainiert. Mit dem Chatbot kannst du völlig natürliche Konversationen führen, wie mit Menschen. ChatGPT antwortet dir dabei in Sekundenschnelle und hat auf jede Frage eine Antwort. Fragst du den Bot zum Beispiel, welche Hobbys man in der Rente nachgehen kann, erhältst du sofort eine Antwort:

Weitere Anwendungsmöglichkeiten umfassen mitunter:

  • Content-Erstellung: ChatGPT kann dir dabei helfen, Texte zu verfassen. Wenn du zum Beispiel auf Wohnungssuche bist und ein Musteranschreiben für die Vermieter brauchst, formuliert dir der Bot dir ganz einfach diesen Text. Das spart viel Zeit.
  • Sprachübersetzung: Der Chatbot kann deine Texte in Echtzeit in verschiedene Sprachen übersetzen und somit bei der Kommunikation mit Menschen helfen, die eine andere Sprache sprechen.
  • Kundenservice: Aber auch Kundenanfragen können von der Künstlichen Intelligenz bearbeitet werden. So können Unternehmen Ressourcen sparen und gleichzeitig den Kundenservice verbessern. Schließlich haben Bots im Gegensatz zu Menschen keine „schlechten Tage“.

Sicher dir jetzt den Contra KI Marketing Guide mit mehr als 450 Vorlagen für ChatGPT & Co. Damit erhältst du wertvolle Anregungen und Tipps, wie du die KI für dein Business nutzen kannst. Sofort anwendbar und einfach umzusetzen.

contra-logo-white.svg

Wie ChatGPT dein Marketing aufs nächste Level hebt?

Erfahre es im ultimativen KI Guide 2024!

* Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Das ideale Geschäftsmodell: Affiliate Marketing

So funktioniert Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist eine Art des Online-Marketings, bei dem Unternehmen oder Einzelpersonen (genannt „Affiliates“) dafür bezahlt werden, dass sie Produkte oder Dienstleistungen von einem anderen Unternehmen bewerben. Dies geschieht normalerweise, indem Affiliates einen eindeutigen Link oder Code verwenden, den sie auf ihrer Website, in ihrem Blog oder auf ihren sozialen Medien veröffentlichen. Wenn jemand auf diesen Affiliate-Link oder diesen Code klickt und etwas kauft, erhält der Affiliate eine Provision für die Vermittlung des Verkaufs.

Du siehst somit, wie gut es möglich ist, dank Affiliate Marketing als Rentner mit ChatGPT Geld zu verdienen. Es handelt sich hierbei um eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Der Verkäufer verkauft sein Produkt dank dir, du erhältst dafür eine Provision und der Käufer bekommt das Produkt, für das er sich interessiert hat. Du verbindest Käufer und Verkäufer quasi miteinander.

Wie kannst du als Rentner mit ChatGPT und Affiliate Marketing Geld verdienen?

Es ist ganz einfach. ChatGPT kann dir als Rentner diverse Aufgaben abnehmen. Dazu zählen:

  • Ideen finden: Am Anfang brauchst du eine Idee, damit du einen eigenen Blog starten kannst, den du dann mit Artikeln befüllst. Denke da einmal an deine persönlichen Interessen. Worüber sprichst du gerne? Es macht Sinn, in diesem Themenfeld deinen Blog zu starten. Hast du eine erste grobe Richtung, kannst du ChatGPT dann nach Ideen fragen. Achte dabei darauf, dass du nach Nischen zu deinem Themengebiet fragst. Denn hier hast du weniger Konkurrenz und kannst so mehr Geld verdienen.
  • Passende Keywords ermitteln: ChatGPT kann auch dabei helfen, Keywords zu ermitteln, die in deinen Artikeln verwendet werden sollen. Das trägt dazu bei, deine Sichtbarkeit bei Suchmaschinen wie Google zu verbessern. Denn der beste Blog bringt dir nichts, wenn die Leser nicht zu dir finden.
  • Artikel schreiben: Der Bot hilft dir zudem dabei, Artikel zu schreiben, die deine Kunden dazu animieren, etwas über deine Links zu kaufen. Früher hättest du für das Schreiben eines Artikels mehrere Stunden gebraucht – heute nur noch wenige Sekunden. Sobald der Bot den Artikel für dich verfasst hat, solltest du noch einmal drüber lesen und versuchen, ihn etwas abzuändern.

Fazit: Auch als Rentner kannst du mit dem innovativen ChatGPT Geld verdienen

Wie du gesehen hast, können auch Menschen im fortgeschrittenen Alter dank der kinderleichten Bedienung des Chatbots Geld dazu verdienen. Insbesondere Geschäftsmodelle wie das Affiliate Marketing, machen in diesem Kontext Sinn. Denn so kannst du deine Interessen mit deinem eigenen Blog verbinden. Von der Ideenfindung bis zur Erstellung der Texte – ChatGPT erledigt die Arbeit für dich. So bleibt dir mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
3 aus 7 Bewertungen
Mehr zum thema ...

Über den Autor

Autorenprofil: Marion Bachmann

Marion Bachmann

Marion ist Expertin für digitale Geschäftsmodelle mit einem besonderen Fokus auf Dropshipping, Affiliate Marketing, Print on Demand und digitale Produkte. Nach 4 Jahren im Online-Marketing wechselte sie im Herbst 2022 in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem die Redaktion mit ihrer bisher erlernten Expertise. Ihre ersten redaktionellen Erfahrungen sammelte sie in der Online-Redaktion von SKR Reisen. Hier bereitete sie Informationen zu Reisezielen auf und recherchierte die Geheimtipps, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollte. 2019 entschied sie sich für den Studiengang "Online-Redaktion" an der staatlichen Hochschule in Köln. Mit hohem Praxisbezug lernte sie hier, was wirklich zählt, um Themen erfolgreich im Netz zu platzieren, Synergien zu schaffen und vor allem, Content interessant und ansprechend aufzubereiten. Ihr Herz schlägt für gut recherchierte Inhalte und mitreißende Texte.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!