NEU

Gründer-FAQ: Der Fokus liegt weiterhin auf Qualität

Erkennt Google KI-Texte?

Künstliche Intelligenz für die Texterstellung ist seit dem Durchbruch von ChatGPT ein wesentlicher Teil der Arbeit in zahlreichen Redaktionen. Mit den richtigen Prompts im Chatbot oder den passenden Einstellungen in Textgeneratoren wie Writesonic lassen sich in kürzester Zeit umfangreiche Texte erstellen, die laut Aussage der Tools auch suchmaschinenoptimiert sind. Aber wie hochwertig ist dieser Content eigentlich – erkennt Google die Arbeit der KI? Die Antwort darauf erhältst du im Gründer-FAQ!

Die Nutzung von KI-Tools, insbesondere generativer KI, hat den Alltag vieler Redakteure in Unternehmen und Agenturen neu definiert. Doch selbst wenn Redakteure in den vergangenen Monaten ein Ergebnis erzeugt haben, mit dem sie zufrieden waren, stellten sie sich weiterhin essenzielle Fragen: Kann Künstliche Intelligenz wirklich hochwertige SEO-Texte schreiben? Oder erkennt Google KI-Texte und straft diese vielleicht sogar ab? Diesen Fragen widmen wir uns im folgenden Gründer-FAQ.

Wie hilft mir KI bei der Texterstellung?

Auf der Basis von ChatGPTs aktuellen Versionen 3.5 und 4 arbeiten zahlreiche KI-Chatbots und Textgeneratoren. Wenn du bereits mit dem Tool von OpenAI arbeitest, wirst du wissen: Es setzt ganz neue Maßstäbe im Bereich der Künstlichen Intelligenz und eröffnet somit zahlreiche neue Möglichkeiten für die Erstellung von Content. Gib einem Chatbot den passenden Prompt für einen suchmaschinenoptimierten Text oder strukturiere dir per Generator direkt funktionstüchtigen SEO-Content. Fakt ist: So kannst du in der selben Zeit einen deutlich höheren Output an Texten generieren. Wie aber steht die mit Abstand größte Suchmaschine dazu – erkennt Google KI-Texte?

Erkennt Google KI-Texte? Das sagt die Suchmaschine

Um die Frage „Erkennt Google KI-Texte“ direkt zu beantworten: Ja, tut sie. Damit einher geht die Frage nach der Bedeutung von KI-generierten Texten für das Ranking. Straft die Suchmaschine die maschinell erstellten Texte ab? Nein, nicht grundsätzlich. Wie onlinemarketing.de in einem Artikel zum Core-Update kürzlich feststellte, hatte Google „bereits angegeben, dass KI-generierte Inhalte kein Problem für das Ranking darstellen.“ Voraussetzung sei allerdings, dass der Content relevant und hochwertig ist.

Google erkennt KI-Texte – und Qualität bleibt das Hauptmerkmal für gute Rankings

Somit steht fest, dass Google KI-Texte erkennt, sie aber nicht grundsätzlich abstraft. Was also bedeutet diese Erkenntnis für die Mitarbeiter in Redaktionen? Die Quantität der Artikel steigt in bisher ungekannte Höhen, denn mit der Zeit pendeln sich die Prozesse im Umgang mit KI ein. Dennoch sind ChatGPT und Co. kein Allheilmittel, insbesondere für Texte, die ein besonders erfolgreiches Ranking erzielen sollen. Wie bereits in den letzten Jahren legt Google weiterhin großen Wert auf den Mehrwert für die User.

contra-logo-white.svg

Wie ChatGPT dein Marketing aufs nächste Level hebt?

Erfahre es im ultimativen KI Guide 2024!

* Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas ist seit März 2022 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortet er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!