Suche
Close this search box.

KI Skills werden wichtiger

KI-Jobs: Zahl der Stellen um 50 Prozent gestiegen

Jobs im Bereich KI oder auch Jobs, in denen KI verwendet wird, sind laut einer Studie von StepStone in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Wie die Zahlen aussehen und welche KI-Jobs es beispielsweise gibt, erfährst du in diesem Artikel.

Analysen zeigen deutliche Tendenz für KI-Jobs

In einer Analyse, die The StepStone Group durchgeführt hat, zeigt sich, dass die Zahl der KI-Jobs deutlich ansteigt. Die Datengrundlage umfasst Stellenausschreibungen zwischen Januar 2019 und Oktober 2023. Die Zahl der gesuchten Mitarbeiter für Prompting oder Machine Learning lag zum Ende des Zeitraums 46 Prozent höher als zum Anfang des Zeitraums. Gleichzeitig werden aber die menschlichen Qualitäten geschätzt. Auch die Wünsche nach bestimmten Softskills werden größer. Ohne den Menschen scheint es also nicht zu gehen.

KI-Jobs schon länger gefragt

In den letzten Jahren ist ein deutlicher Trend zu beobachten, dass Unternehmen vermehrt nach Mitarbeitenden suchen, die über Kenntnisse in neuen Technologien wie Künstlicher Intelligenz verfügen. Bereits im Jahr 2021 gab es eine deutliche Steigerung von 85 Prozent bei der Suche nach Personen mit KI-Skills im Vergleich zu 2019. Im Jahr 2022 wurde dann der bisherige Höhepunkt erreicht, mit einer Steigerung von 117 Prozent im Vergleich zu 2019. Die Relevanz des Themas war bereits frühzeitig erkennbar und einige Unternehmen haben sich KI-Jobs schon früh zugewandt.

Soft Skills bleiben dennoch wichtig

In einer Zeit, in der Künstliche Intelligenz unaufhaltsam in den Arbeitsmarkt eindringt, ist es wichtig zu erkennen, dass nicht jeder Arbeitnehmer zum KI-Experten oder Prompt Engineer werden muss. Denn die Bedeutung von Fähigkeiten, die nicht von Robotern und Maschinen übernommen werden können, ist drastisch gestiegen. Allein im Jahr 2023 hat sich der Anteil der Soft Skills in Stellenanzeigen im Vergleich zu 2019 fast verdreifacht, was einem Anstieg um 190 Prozent entspricht. Insbesondere Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft und Kreativität sind Eigenschaften, die in den letzten fünf Jahren den größten Zuwachs (zwischen 25 und 38 Prozent) in Stellenanzeigen verzeichnen konnten. Dies zeigt, dass Unternehmen zunehmend Wert auf menschliche Fähigkeiten legen, die nicht so leicht von KI übernommen werden können.

Welche KI-Jobs gibt es denn?

KI-Entwickler

Dieser Job beinhaltet das Schreiben und Implementieren von Algorithmen und Programmen für künstliche Intelligenz. Hierbei werden verschiedene Programmiersprachen und Frameworks verwendet, um maschinelles Lernen und andere KI-Techniken umzusetzen.

KI-Projektmanager

Diese Rolle beinhaltet die Planung, Koordination und Überwachung von Projekten, die auf Künstlicher Intelligenz basieren. KI-Projektmanager arbeiten eng mit Entwicklern, Forschern und anderen Teammitgliedern zusammen, um sicherzustellen, dass die Projekte erfolgreich abgeschlossen werden.

KI-Trainer

KI-Trainer sind dafür verantwortlich, KI-Modelle auf spezifische Aufgaben oder Daten zu trainieren. Sie bereiten Trainingsdaten vor, führen das Training durch und optimieren die Modelle, um optimale Leistung zu gewährleisten.

KI-Produktmanager

KI-Produktmanager sind verantwortlich für die Entwicklung, Vermarktung und den Erfolg von KI-basierten Produkten und Lösungen. Sie identifizieren Marktbedürfnisse, definieren Produktanforderungen und arbeiten eng mit Entwicklern und anderen Stakeholdern zusammen, um innovative KI-Produkte zu entwickeln.

KI-Berater

KI-Berater helfen Unternehmen dabei, KI-Technologien in ihre Geschäftsprozesse zu integrieren. Sie beraten bei der Auswahl der richtigen KI-Tools und -Techniken und unterstützen bei der Implementierung und Optimierung von KI-Systemen.

eBook

Besser arbeiten mit KI

Das KI Handbuch 2024: Dein Leitfaden für KI in der Arbeitswelt. Expertentipps & Use Cases inklusive!

KI wird Recruiting weiter verändern

Künstliche Intelligenz wird das Recruiting auch weiterhin erheblich verändern. KI kann große Mengen an Bewerbungsunterlagen in kürzester Zeit analysieren und relevante Informationen extrahieren. Dadurch können Personalverantwortliche wertvolle Zeit sparen und sich auf die aussichtsreichsten Kandidaten konzentrieren. Zudem kann KI dabei helfen, Vorurteile und Diskriminierung im Recruiting zu reduzieren, indem sie auf objektiven Kriterien basiert und menschliche Voreingenommenheit ausschließt. Insgesamt wird die Integration von KI im Recruiting dazu führen, dass Unternehmen schneller, effizienter und fairer die besten Talente für ihre Organisationen gewinnen können.

Fazit zu KI-Jobs

KI-Jobs sind notwendig, um die wachsenden Anforderungen an die Entwicklung und Implementierung von KI-Technologien zu erfüllen. Von der Datenanalyse bis hin zur Robotik bieten KI-Jobs eine Vielzahl von Möglichkeiten für Fachkräfte, die sich für die Zukunft der Technologie interessieren. Mit der weiteren Verbreitung von KI wird die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten in diesem Bereich voraussichtlich weiter steigen, was KI-Jobs zu einer vielversprechenden Karrierewahl macht.

Nur noch 5 Tage bis zu dem KI Days

Sicher dir jetzt noch dein kostenloses Ticket! Denn bei den KI Days gibt es jede Menge Praxiswissen zum Thema KI im Arbeitsalltag.
In zwei mal 3 Stunden live und online erklären dir echt Branchenexperten aus den Bereichen Online Marketing, Projektmanagement, Social Media, Redaktion, Buchhaltung und Geschäftsführung wie sie ihren Arbeitslalltag mit und durch KI komplett verändern haben und jetzt nicht nur schneller, sondern auch besser arbeiten.

Nach dem Event:

  • Kennst du das volle Potenzial von KI für deinen Arbeitsalltag
  • Weißt du, wie du lästige Routineaufgaben ganz einfach automatisieren kannst
  • Klären wir konkrete Anwendungsfälle von KI in unterschiedlichen Berufsfeldern wie Buchhaltung, Marketing, Projektmanagement, Redaktion und viele mehr
  • Wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und direkt anwendbares Wissen für deinen Berufsalltag zu gewinnen

Das Event findet live und online statt, per Mail erhältst du deine Zugangsdaten. Jetzt kostenlos anmelden!

KI Days
KI Hacks, Tools & Workflows
Für Teams und entscheider
17. & 18. 04. 2024 - online live event
Geschäftschancen am Billionenmarkt KI
zweiteilige Live Event Reihe
online | Einmalig | Exklusiv | 19.02. & 20.02.2024

Die KI-Ausbildung mit Zukunftssicherheit

Wissenstrichter
ChatGPT:

So wirst du so schlau wie eine KI!
Zertifikatslehrgang KI Manager
KI Days
17. & 18. April 2024 - Online Live Event
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen
KI Days
17. & 18. April 2024 - live & online