Diesen 7 Faktoren beeinflussen dein Einkommen

Affiliate Marketing: So verdienst du 1.000 Euro und mehr

Affiliate-Systeme basieren auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Der Link bildet die technische Grundlage. Ein Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiliate eindeutig beim Händler identifiziert. Wir erklären dir, wie du auf diese Weise 1000 Euro und mehr pro Monat verdienen kannst.

Ein ganzes Monatsgehalt mit Affiliate-Links verdienen – Ist das überhaupt möglich? Ja, aber dafür brauchst du vor allem Zeit und Geduld. In diesem Artikel erklären wir dir, mit welchem Verdienst du rechnen kannst, wenn du mit Affiliate Marketing anfängst. Wir gehen u.a. diesen Fragen auf die Spur:

Affiliate Marketing in Zahlen

Laut einer neuen Erhebung des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. generierte Affiliate Marketing im Jahr 2019 rund zehn Milliarden Euro Umsatz im E-Commerce. Das bedeutet, dass im Jahr 2019 ca. jeder siebte Euro im Online-Handel durch Affiliate Marketing erwirtschaftet wurde. Laut dieser Umfrage waren im Jahr 2020 etwa 40.000 Publisher, 7.000 Advertiser, 150 Agenturen und 50 Netzwerke im Bereich Affiliate Marketing in Deutschland tätig.

Affiliate Marketing: So hoch ist der Verdienst in Deutschland

Laut einer Umfrage der Online-Marketing-Agentur Projecter haben im Jahr 2015 etwa 35 Prozent der Befragten als Affiliate bis zu 200 Euro im Monat verdient. Der zweitgrößte Teil mit 21 Prozent verdient über 3.001 Euro pro Monat. Dazwischen liegt also ein monatlicher Verdienst mit Affiliate Marketing von 201 bis 500 Euro (13 Prozent), 501 bis 600 Euro (sechs Prozent) und 1.001 bis 3.000 Euro (zehn Prozent). Diese Umfrage verdeutlicht: Es ist auf jeden Fall möglich ein gutes Monatsgehalt mit Affiliate Marketing zu verdienen.

Konditionsmodelle im Affiliate Marketing

Im Bereich des Affiliate Marketing unterscheidet man zahlreiche Vergütungs- bzw. Konditionsmodelle, um den unterschiedlichen Anforderungen der Vertriebsstruktur des Merchants gerecht werden zu können. Diese Konditionsmodelle gibt es aktuell:

Pay per …

  • Sale, kurz PPS
  • Lead, kurz PPL
  • Click, kurz PPC
  • View, kurz PPV
  • SignUp bzw. Lifetime Vergütung
  • Link
  • Clickout

Die drei bekanntesten Modelle, um einen Verdienst im Affiliate Marketing zu generieren, sind PPS, PPC, und PPL.

Pay per Sale

PPS oder auch Pay per Sale gilt als „Der Klassiker“ unter den Erlösmodellen im Affiliate Marketing. Hierbei wird die Provision bzw. Vergütung immer dann bezahlt, wenn der Besucher beim Merchant Umsatz generiert.

Pay per Click

Bei PPC erfolgt die Vergütung hingegen pro getätigtem Klick auf das Werbemittel. Es kommt dabei nicht darauf an, ob der Kunde später das Produkt dann auch tatsächlich kauft. Daher kommt es also auch nicht auf die Qualität des Traffics an. Da es durch PPC-Modelle in der Regel nicht zu Verkäufen kommt, wird dieses Konditionsmodell in erster Linie dazu eingesetzt den Bekanntheitsgrad eines Produktes oder einer Brand zu erhöhen.

Pay per Lead

PPL ist sozusagen die Schnittstelle zwischen PPC und PPS. Hierbei zahlt der Advertiser eine Provision an den Affiliate pro Kontaktaufnahme bzw. Lead durch den Kunden.

Pay per View

Bei Pay per View wird eine Vergütung je Einblendung des Werbemittels gezahlt.

So lange dauert es, bis du mit mit deinem Affiliate Marketing Business Geld verdienen kannst

Wie lange dauert es bis du mit Affiliate Marketing Geld verdienen kannst? Nun, auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Denn manch einer verdient nach einem Monat schon ein paar hundert Euro, manch anderer verdient gerade mal 10 Euro. Wenn du Geld mit Affiliate Marketing verdienen möchte, solltest du dir über Folgendes bewusst sein: Ein Affiliate Business aufbauen ist ein Prozess. Nur wenn du dich regelmäßig um deine Website kümmerst, kannst du mit der Zeit immer mehr Geld verdienen und deinen monatlichen Verdienst mit Affiliate Marketing erhöhen.

Verdienst im Affiliate Marketing mit 1.000 Seitenaufrufen

Gerade wenn man neu mit Affiliate Marketing startet, kommt man in den ersten Monaten vielleicht auf 1.000 und ein paar mehr Seitenaufrufe. Das ist nicht die Welt, aber ein Anfang. Bereits mit 1.000 Seitenaufrufen kannst du deinen ersten Affiliate Marketing Verdienst einstecken, wobei es sich eher um ein kleines Sümmchen handeln wird. Erfahrungsgemäß liegen die Einnahmen zwischen 5 und 15 Euro pro 1.000 Seitenaufrufen, abhängig von der Kaufbereitschaft der Besucher. Es selt sich daher eher die Frage, ob man überhaupt mit 1.000 Seitenaufrufen schon Affiliate Links einbauen sollte.

7 Faktoren, die deinen Affiliate Marketing Verdienst beeinflussen

Wie viel Zeit du am Ende brauchst hängt am Ende des Tages von verschiedenen Variablen ab. Wenn du dir diese Punkte zu Herzen nimmst, kannst du mit Affiliate Marketing einen Verdienst von 1000 Euro und mehr pro Monat erzielen.

1. Website und Traffic

Wenn du mit Affiliate Marketing Geld verdienen möchtest, brauchst du eine Website. Und nicht nur das: Es ist essenziell, möglichst viel guten Website-Traffic auf der eigenen Internetseite zu haben. Das bedeutet konkret: Um online möglichst gut sichtbar zu sein, musst du viele qualifizierte Besucher auf deine Website „locken“. Schätzungsweise braucht man zwischen 3.000 und 5.000 Besucher, um 100 Euro Verdienst mit dem Affiliate Marketing zu erwirtschaften. Zum Beispiel kannst du mit diesen Maßnahmen den Traffic auf deiner Website erhöhen:

  1. Aktiv an guten organischen Suchmaschinen-Rankings arbeiten
  2. Links auf Inhalte in Social-Media teilen
  3. E-Mail-Verteiler auf- und ausbauen
  4. Google Ads und Social Ads benutzen
  5. Externe Links aufbauen

Wenn du noch keine Website hast, wird es wohl länger dauern, bis du ausreichend Traffic auf deine Website hast. Mit der Zeit wird dein Verdienst aber sicher steigen. Solltest du bereits eine Website besitzen, wirst du hingegen vermutlich schneller Geld verdienen.

Webinaranmeldung: Mehr Traffic für dein Business

Jetzt zum kostenlosen Webinar Mehr Traffic für dein Business anmelden!

2. Inhalt

Zudem solltest du darauf achten, dass die Inhalte deiner Website beim Nutzer Vertrauen erzeugen. Achte auf eine ordentliche Rechtschreibung und Struktur. Verwende daher unbedingt Überschriften, Zwischenüberschriften und Bilder. Aber auch Aufzähllungen, Listen, Bilder etc. helfen Dritten dabei sich besser zu orientieren und verleihen deiner Website einen professionellen Touch.

3. Intention der Besucher

Auch die Intention der Besucher spielt im Affiliate Marketing eine entscheidende Rolle. Wer lediglich nach kostenlosen Informationen sucht, wird seltener etwas kaufen als wenn jemand zum Beispiel ein bestimmtes Problem hat und dieses lösen will.

4. Auszahlungszeiträume

Mit Blick auf den Verdienst im Affiliate Marketing sind die Auszahlungszeiträume zwar nicht entscheidend, aber spielen ebenfalls eine Rolle. Teilweise zahlen Partner monatlich die Provisionen aus, andere wiederum erst nach 3 Monaten. Wenn du also kurzfristig Geld verdienen möchtest, solltest du dich beim Partner unbedingt zuvor erkundigen, wann die Provisionen ausbezahlt werden.

5. Zeit und Engagement

Viele angehende Affiliates träumen vom schnellen Geld und wollen quasi über Nacht reich werden. Das ist verständlich, aber leider nicht möglich – auch wenn unseriöse Gurus im Internet dir das „versprechen“. Es macht einen riesigen Unterschied, ob du als Affiliate eine Stunde am Tag oder eine Stunde die Woche in deine Arbeit investierst. Je mehr Arbeitszeit und Leidenschaft du investierst, desto mehr wirst du auch verdienen. Selbst wenn du nur ein Nebeneinkommen mit Affiliate Marketing generieren willst. Im Optimalfall startest du daher mit einem Themengebiet, dass dich persönlich interessiert. Wer hingegen nur ans Geld verdienen denkt, schafft es oftmals nicht andere Menschen anzusprechen und zu inspirieren.

6. Geld

Außerdem kann man mit Investitionen in professionelle Layouts, SEO-Texte und so weiter die Sichtbarkeit voranbringen und dadurch die Entwicklung der eigenen Website beschleunigen. Das lohnt sich besonders dann, wenn man bisher wenig Erfahrung im Umgang mit Suchmaschinenalgorithmen gesammelt hat.

7. Know How

Anfänger und Newcomer machen oftmals mehr Fehler als erfahrene Affiliate Marketer. Aber auch Knowhow im Zusammenhang mit SEO und Websites spielt hier eine wichtige Rolle. Es ist sinnvoll sich regelmäßig mit diesen Themen auseinanderzusetzen und die Marketingbranche besser kennenzulernen, wenn man als Affiliate starten möchte. Beispielsweise ist es sinnvoll ein Webinar oder gar Seminar zu besuchen und dort den Wissensstand aufzufrischen oder aufs nächste Level zu bringen.

eBook

eBook: Affiliate Marketing

Exklusive Tipps von Top Experten für dein Affiliate Marketing Business!

Starte jetzt mit Affiliate Marketing!

Viel Flexibilität und ein geringer wöchentlicher Zeitaufwand zeichnet das Affiliate Business aus. Klar musst du am Anfang erst einmal Zeit und Mühen investieren, um deine Webseite oder deinen Social Media Account mit grundlegenden Infos zu deinem Thema zu füllen. Doch ist das dann geschafft, musst du deine Leser nur noch mit wenigen neuen Beiträgen pro Woche versorgen. Wer nach einem Geschäftsmodell sucht, das perfekt nebenbei läuft, geringes technisches Know-how und wenig Aufmerksamkeit erfordert, für den ist das Affiliate Business das richtige Geschäftsmodell.

Du weißt nun, welche Stellschrauben zum gewünschten Erfolg führen. Wenn du noch vor dem Aufbau des Grundgerüstes zurückschreckst, bei dem du deine Webseite erst einmal mit Inhalten füllen und SEO-optimieren musst, dann habe ich einen echten Booster-Tipp für dich, den ich dir in meinem kostenlosen Webinar vorstellen möchte. Als Ergänzung für dich zu diesem Artikel erfährst du dort:

  • mit welchen Partnerprogrammen du die höchsten Provisionen generierst,
  • mit wie viel extra Einkommen du als Einsteiger im Affiliate Marketing wirklich rechnen kannst,
  • welche Internet-Branchen die größten Wachstumschancen bieten und wo sich dein Einstieg jetzt besonders lohnt.
Webinaranmeldung: Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

Jetzt zum kostenlosen Webinar Das einfachste Geschäftsmodell im Internet anmelden!

Finanzkongress September 2022

Häufige Fragen (FAQ) zu Affiliate Marketing Verdienst

Wieviel verdient man als Affiliate?

Der Verdienst kann im Affiliate Marketing stark schwanken. Wie viel Geld du mit deiner Website verdienen kannst, ist größtenteils abhängig vom Besucherstrom auf deiner Seite. 

Wie lange dauert es, bis ich mit Affiliate Marketing Geld verdienen kann?

Wie schnell du deine erste Provision ausgezahlt bekommt hängt im Wesentlichen von deinem Ehrgeiz und deinem Engagement ab. Je mehr Zeit du investiert, desto schnell wirst du Erfolge sehen.

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing basiert auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Technische Grundlage in der virtuellen Welt des World Wide Web ist der Link. Ein solcher Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiliate eindeutig beim Händler identifiziert. Klickt jemand auf diesen Link und kauf dann ein Produkt bekommst du eine Provision ausbezahlt.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Nach ihrem Praktikum in der Redaktion von Gründer.de, ist sie seit Juli 2022 als Junior Legal Managerin bei Digital Beat und Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.