Suche
Close this search box.

Zum Tag der Gehörlosen: So geht Inklusion im Büro

Gehörlose am Arbeitsplatz: So integrierst du sie richtig

Gehörlosigkeit ist ein Zustand, bei dem eine Person keinen oder nur einen sehr begrenzten Hörvermögen hat. Menschen, die gehörlos sind, verwenden in der Regel Gebärdensprache, um zu kommunizieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass Gehörlosigkeit keine Behinderung ist, sondern einfach eine andere Art der Kommunikation. Das Ziel der Inklusion am Arbeitsplatz ist es, gehörlosen Mitarbeitern die gleichen Chancen und Möglichkeiten zu geben wie hörenden Mitarbeitern. Zum heutigen Tag der Gehörlosen werfen wir einen Blick auf die Möglichkeiten, gehörlose Mitarbeiter in deinem Unternehmen zu unterstützen.

Das bedeutet Inklusion in deinem Unternehmen

Inklusion am Arbeitsplatz bedeutet, dass alle Mitarbeiter, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten oder Behinderungen, gleiche Chancen haben und ihre Fähigkeiten und Talente voll ausschöpfen können. Für gehörlose Mitarbeiter bedeutet dies, dass sie Zugang zu Kommunikationsmitteln und -technologien haben müssen, um effektiv mit ihren Kollegen und Vorgesetzten zu interagieren. Darüber hinaus sollten sie die gleichen Karrieremöglichkeiten haben und in Entscheidungsprozesse einbezogen werden.

Das brauchst du, um gehörlose Mitarbeiter zu unterstützen

Um diese Mitarbeiter in deinem Unternehmen zu unterstützen, gibt es einige Dinge, die du bereitstellen musst. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du Gebärdensprachedolmetscher zur Verfügung stellst, um die Kommunikation zwischen gehörlosen Mitarbeitern und hörenden Kollegen zu erleichtern. Darüber hinaus sollten technische Hilfsmittel wie TTY-Geräte oder Videokonferenzsysteme verwendet werden, um eine barrierefreie Kommunikation zu ermöglichen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Schulung der Mitarbeiter. Alle Mitarbeiter sollten über Gehörlosigkeit und die Verwendung von Gebärdensprache informiert sein. Dies wird dazu beitragen, das Verständnis und die Akzeptanz zu fördern. Darüber hinaus sollte es spezielle Schulungen für Vorgesetzte geben, um sicherzustellen, dass sie die Bedürfnisse der Mitarbeiter verstehen und angemessen sowie mit der nötigen Empathie darauf reagieren können.

Mehr Themen wie dieses gibt es bei der DRX!

Wie du mit gehörlosen Menschen kommunizierst

Die Kommunikation mit gehörlosen Menschen erfordert einige Anpassungen. Hier sind einige Tipps, wie du die Kommunikation verbessern kannst:

  1. Verwende klare und einfache Sprache: Versuche, komplexe und umständliche Sätze zu vermeiden. Verwende stattdessen klare und einfache Sprache, um sicherzustellen, dass die Botschaft verständlich ist.
  2. Achte auf nonverbale Kommunikation: Da gehörlose Menschen keine akustischen Signale wahrnehmen können, ist nonverbale Kommunikation besonders wichtig. Achte auf Gestik, Mimik und Körpersprache, um deine Botschaft zu unterstützen.
  3. Nutze visuelle Hilfsmittel: Verwende visuelle Hilfsmittel wie Whiteboards oder Präsentationen, um Informationen zu veranschaulichen. Dies kann gehörlosen Mitarbeitern helfen, den Inhalt besser zu verstehen.

Eine inklusive Arbeitskultur aufbauen

Um eine inklusive Arbeitskultur zu schaffen, ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter Respekt und Wertschätzung für die Vielfalt am Arbeitsplatz zeigen. Hier sind einige Schritte, um eine inklusive Arbeitskultur zu fördern:

  1. Sensibilisierungsschulungen: Biete Schulungen an, um das Bewusstsein für die Bedürfnisse gehörloser Mitarbeiter zu schärfen und Vorurteile abzubauen.
  2. Teamarbeit fördern: Ermutige Teamarbeit und Zusammenarbeit, um gegenseitiges Verständnis und Unterstützung am Arbeitsplatz zu fördern.
  3. Offene Kommunikation: Schaffe eine offene und transparente Kommunikationskultur, in der alle Mitarbeiter ihre Bedürfnisse und Anliegen frei äußern können.
Mehr Themen wie dieses gibt es beim Erfolgskongress!

Wie du gehörlose Menschen in deinem Unternehmen unterstützen kannst

Die Unterstützung gehörloser Mitarbeiter umfasst verschiedene Bereiche. Hier sind einige Möglichkeiten:

  1. Arbeitsplatzanpassungen: Stelle sicher, dass gehörlose Mitarbeiter die notwendigen technischen Hilfsmittel und Anpassungen erhalten, um ihre Arbeit effektiv erledigen zu können. Dazu gehören beispielsweise induktive Höranlagen, Vibrationsalarme oder spezielle Telefone.
  2. Flexibilität bei Arbeitszeiten: Biete flexible Arbeitszeiten an, um deinen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Gebärdensprachedolmetscher oder andere Unterstützungsdienste zu organisieren.
  3. Karrieremöglichkeiten: Stelle sicher, dass gehörlose Mitarbeiter die gleichen Karrieremöglichkeiten haben wie hörende Mitarbeiter. Biete ihnen Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung.

Ressourcen und Organisationen, die die Inklusion gehörloser Menschen am Arbeitsplatz unterstützen

Es gibt verschiedene Ressourcen und Organisationen, die Unternehmen dabei unterstützen, gehörlose Mitarbeiter erfolgreich zu integrieren. Hier sind einige wichtige Quellen:

  1. Deutscher Gehörlosen-Bund: Der Deutsche Gehörlosen-Bund bietet Beratung und Unterstützung für Mitarbeiter wie auch Unternehmen an.
  2. Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ): Der BDÜ bietet Informationen und Anleitungen zur Verwendung von Gebärdensprachedolmetschern am Arbeitsplatz.

Fazit

Die Integration gehörloser Mitarbeiter am Arbeitsplatz ist eine wichtige Aufgabe für jedes Unternehmen. Durch die Bereitstellung der richtigen Unterstützung und Ressourcen können sie ihre Talente und Fähigkeiten voll ausschöpfen und zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Mit einer inklusiven Arbeitskultur und dem Bewusstsein für die Bedürfnisse deiner Mitarbeiter kannst du in deinem Unternehmen eine positive und vielfältige Arbeitsumgebung schaffen.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Dein Unternehmen führen – so wirst du zur starken Führungskraft!

Dein Unternehmen führen – so wirst du zur starken Führungskraft!

Stärkenorientiertes Führen ist die Kunst, die Fähigkeiten deiner Mitarbeiter zu erkennen und fördern. Wir erklären dir, worauf du achten musst.

Mitarbeiterführung: So wirst du ein guter Chef

Mitarbeiterführung: So wirst du ein guter Chef

Mitarbeiterführung ist ein Thema, mit dem sich auch jeder Gründer einmal beschäftigen sollte. Wir verraten, welche Punkte hierbei am wichtigsten sind.

Weiterbildungen für Führungskräfte – so füllt man die Chefposition optimal aus

Weiterbildungen für Führungskräfte – so füllt man die Chefposition optimal aus

Auch Mitarbeiter in Führungspositionen können sich nicht auf ihrem Know-how ausruhen und müssen sich ständig weiterbilden. Auf diese Dinge solltest du dabei achten.

Die 5 häufigsten Eigenschaften von Führungskräften in deutschen Startup-Unicorns

Die 5 häufigsten Eigenschaften von Führungskräften in deutschen Startup-Unicorns

Was zeichnet die 24 wertvollsten deutschen Startups aus? Anhand einer Studie lässt sich erkennen: Auf bewährte Mittel wird gesetzt. Alle Infos hier!

Führungsstile: Wie führe ich mein Unternehmen richtig?

Führungsstile: Wie führe ich mein Unternehmen richtig?

Bist du ein Commander oder eher ein Co-Creator? Jeder Führungsstil hat seine Stärken und Schwächen. Hier erfährst du, welcher Stil wann funktioniert.

Wie du als neue Führungskraft die Mitarbeitergunst erlangst

Wie du als neue Führungskraft die Mitarbeitergunst erlangst

Wie erlange ich als neue Führungskraft die Gunst der Mitarbeiter? Bin ich zu herrisch, zu freundlich? Das ist die beste Herangehensweise!

6 Tipps für eine effiziente Unternehmensführung

6 Tipps für eine effiziente Unternehmensführung

Du strebst nach einer effizienteren Unternehmensführung und besseren Erfolgschancen? Dann nimm dir die 6 Tipps in diesem Artikel zu Herzen.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen