Suche
Close this search box.

Urlaub ist Entspannungszeit?

Erreichbarkeit im Urlaub: Mehr Menschen stehen trotzdem zur Verfügung

Entdecke die neuesten Umfrageergebnisse zur Erreichbarkeit deutscher Büroangestellter während ihres Sommerurlaubs. Erfahren dabei auch, warum immer mehr Arbeitnehmer auch in den Ferien mit ihrem Arbeitgeber verbunden bleiben. Weshalb es sich aber lohnt im Urlaub abzuschalten, erfährst du ebenfalls in dieser News.

Die Studie zur Erreichbarkeit im Urlaub

Der Sommerurlaub ist die perfekte Gelegenheit, um sich zu erholen und vom stressigen Arbeitsalltag abzuschalten. Doch eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Erreichbarkeit im Urlaub unter Büroangestellten in Deutschland steigt. Laut der Umfrage von Yougov im Auftrag des Technologieunternehmens Slack gaben 37 Prozent der deutschen Büroarbeiter an, dass sie auch im Urlaub für ihren Arbeitgeber erreichbar sind. Dies sind wieder 6 Prozentpunkte mehr als in einer vergleichbaren Umfrage im Vorjahr.

Die Gründe für die Erreichbarkeit im Urlaub

Interessanterweise ist der Hauptgrund für die Erreichbarkeit im Urlaub nicht die Erwartungshaltung des Chefs, sondern der eigene Antrieb. 80 Prozent der Befragten nannten diesen Grund als Motivation, auch während des Urlaubs erreichbar zu sein. Dahinter folgen wichtige Aufgaben und Projekte mit 76 Prozent. Erst dann kommt die Erwartungshaltung des Arbeitgebers. Es stellt sich jedoch die Frage, ob diese Erreichbarkeit wirklich notwendig ist und ob die Arbeitnehmer rechtlich dazu verpflichtet sind.

Urlaub ist arbeitsfrei

Rechtlich gesehen ist klar, dass der Urlaub arbeitsfreie Zeit ist. Arbeitnehmer sind nicht verpflichtet, im Urlaub irgendwelche Tätigkeiten für ihren Arbeitgeber zu verrichten. Dies gilt auch für Führungskräfte. Es wird jedoch empfohlen, einfache Aufgaben wie die Weitergabe eines Passwortes zu erledigen, um möglichen Ärger zu vermeiden. Es gibt keine gesetzliche Regelung, die eine Kompensation für die Erreichbarkeit im Urlaub vorsieht. Eine finanzielle Entschädigung oder Überstundenregelung macht den Urlaub rein rechtlich gesehen zu Arbeitszeit. Es ist also wichtig, dass Arbeitnehmer ihre Erholungszeit nutzen und sich bewusst von der Arbeit abgrenzen.

Die Auswirkungen der Erreichbarkeit im Urlaub

Die Auswirkungen der Erreichbarkeit im Urlaub können sowohl positive als auch negative sein. Einerseits ermöglicht die Erreichbarkeit eine gewisse Flexibilität und Kontrolle über die Arbeit, was zu einem Gefühl der Produktivität und Zufriedenheit führen kann. Andererseits kann die ständige Erreichbarkeit zu Stress, Erschöpfung und sogar zu gesundheitlichen Problemen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Daher empfiehlt es sich, den Urlaub auch wirklich zur Entspannung zu nutzen und die Arbeit auch mal Arbeit sein zu lassen.

Weitere HR-Themen gibt es auf der DRX!

Du interessierst dich für alles, was mit HR und Recruiting zu tun hat? Du möchtest mehr über arbeitsrechtliche Situationen erfahren? Dann sicher dir schnell eines der Tickets für die DRX – Deutschlands größtes Event für digitales Recruiting! Die DRX findet vom 21.-22. März 2024 in Düsseldorf statt und auf gleich drei Bühnen erwarten dich über 50 Speaker aus der HR- und Recruiting-Welt! Nutze die Messe mit über 40 Ausstellern um dich persönlich mit anderen Experten aus der Branche über die neusten Trends auszutauschen. Von Social Media RecruitingLinkedIn, Xing und TikTok-Ads, modernem Employer Branding bis hin zum perfekten Recruiting Funnel und vielem mehr: Die DRX bietet dir alle Disziplinen des digitalen Recruitings! 

Mehr Themen wie dieses gibt es bei der DRX!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Quelle:

wiwo.de

Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen