NEU

Einrichtung, Beispiele & Tipps

ChatGPT-Anleitung: Deine ersten Schritte mit der KI

ChatGPT ist das Aushängeschild der modernen Künstlichen Intelligenz (KI). Der Chatbot, der seit Anfang 2023 enorme Bekanntheit erlangt hat, ist für viele Menschen, die sich mit KI auseinandersetzen, der erste Berührungspunkt. In diesem Artikel wollen wir dich durch die ersten Schritte im Umgang mit ChatGPT leiten. Wirf außerdem einen Blick auf unseren Testbericht zu ChatGPT!

ChatGPT ist ein von OpenAI entwickelter Chatbot, der riesige Potenziale bietet – wenn du weißt, wie du ihn richtig nutzt. Mit dieser ChatGPT Anleitung möchten wir dir helfen, deine ersten Schritte bei der Arbeit mit ChatGPT erfolgreich zu meistern. Grundsätzlich gibst du Befehle – sogenannte Prompts – in ein Chatfenster ein und die KI antwortet dir daraufhin. Die Antworten basieren auf einem Large-Language-Modell, dass mit jedem weiteren Prompt weiter trainiert wird. Wie bei der Google-Suche auch, ist die KI darum bemüht, dir eine möglichst zielführende Antwort zu geben. Damit Mensch und Maschine sich aber richtig verstehen, gibt es ein paar Dinge zu beachten, die zu besseren Ergebnissen führen.

So kannst du ChatGPT online nutzen

Zuallererst musst du dich auf der Website von ChatGPT registrieren, da du die KI nur mit einem dortigen Account nutzen kannst. Hierfür kannst du wahlweise per E-Mail einen neuen Benutzer anlegen oder dieses Konto direkt mit deinen Accounts bei Google oder Microsoft verknüpfen. Somit verfügst du erst einmal über die kostenlose Version des KI-Tools. Es ist möglich, aber nicht notwendig, den Account in ein kostenpflichtiges Konto umzuwandeln, mit dem du von verschiedenen exklusiven Vorteilen profitierst. Hast du deinen Account, kannst du dich auf der Website einloggen und es öffnet sich das Chatfenster.

Anleitung für ChatGPT: So funktionieren die Prompts

In einem Whitepaper zur Anleitung im Umgang mit ChatGPT, das im Frühjahr 2023 von der Uni Hohenheim veröffentlicht wurde, befinden sich einige Beispiele für Prompts und wie sie bei der KI funktionieren. Für die Erstellung eines Texts hast du grundsätzlich zwei Ansätze zur Auswahl: die Eingabe in einem einzigen Prompt, der alle Informationen enthält, oder das schrittweise Herantasten im Dialog mit dem Chatbot.

Das KI Handbuch 2024 – dein Leitfaden für KI in der Arbeitswelt

KI wird eine neue Schlüsselqualifikation auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft sein. Mit diesem Handbuch bist du bestens darauf vorbereitet. Das KI Handbuch 2024 – jetzt sichern!

eBook

Besser arbeiten mit KI

Das KI Handbuch 2024: Dein Leitfaden für KI in der Arbeitswelt. Expertentipps & Use Cases inklusive!

Arbeiten in nur einem Prompt

Wenn du schon konkrete Vorstellungen hast, wie das Ergebnis aussehen soll, kannst du diese Vorgaben bereits in deinem ersten Prompt unterbringen. Beispielsweise möchtest du einen Text über die Nutzung von ChatGPT für Social-Media-Posts schreiben, der etwa 500 Wörter lang ist und durch Zwischenüberschriften Struktur bekommt. Darüber hinaus hast du bereits inhaltliche Vorstellungen und willst vor allem die Vor- und Nachteile gegenüberstellen. Genau das teilst du der KI in deinem Prompt mit:

Schreibe mir einen Text über die Nutzung von ChatGPT für Social-Media-Posts. Der Text soll etwa 500 Wörter lang sein und durch Zwischenüberschriften sinnvoll gegliedert sein. Inhaltlich soll es vor allem um eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile gehen. Bündle die Erkenntnisse zum Abschluss in einem Fazit.

Natürlich kannst du auch noch weitere Information konkret benennen und der KI im Prompt direkt mitgeben. So weiß der Chatbot genauer, was du von ihm erwartest und kann noch spezifischere Ergebnisse liefern.

Schrittweise herantasten

Der andere Ansatz ist, sich schrittweise an die Erstellung deines Textes heranzutasten. Wie das funktioniert, wollen wir dir im Folgenden Teil unserer ChatGPT-Anleitung aufzeigen:

  1. Du hast bisher lediglich ein grobes Thema im Kopf, möchtest aber Ideen haben, welche Schwerpunkte für deinen Text relevant sein könnten. In unserem Beispiel sagst du der KI also: Ich möchte einen Text zum Thema ChatGPT und Social Media schreiben. Nenne mir 5 Ideen für interessante Artikelthemen.
  2. Im nächsten Schritt lässt du dir einen Titel generieren, mit dem du dann weiter arbeitest: Ich möchte über Thema Nummer 4 schreiben. Gib mir 5 Vorschläge für aussagekräftige Titel, die zum Lesen anregen.
  3. Nun geht es darum, den Text zu strukturieren und den Inhalt zu definieren: Erstelle mir 3-6 Zwischenüberschriften für den Text, die die wichtigsten Fragen zum Thema abdecken.
  4. Steht die Struktur, kannst du die KI nun richtig ans Arbeiten bringen und sie den Text für dich erstellen lassen: Erstelle mir einen Text mit der Gesamtlänge von etwa 500 Wörtern unter Berücksichtigung der genannten Zwischenüberschriften.
  5. Sollten in den Zwischenüberschriften bereits Dinge wie eine Einleitung oder ein Fazit enthalten sein, so erstellt die KI diese automatisch. Ansonsten kannst du nun nachjustieren: Erstelle mir außerdem eine Einleitung, die zum Lesen des Textes anregt sowie ein Fazit, in dem die wesentlichen Erkenntnisse gebündelt werden.

Nun hast du einen Text, den du bearbeiten oder direkt verwenden kannst.

ChatGPT: Anleitung für die weiteren Funktionen

Neben der reinen Texterstellung kannst du die KI auch anweisen, Texte anzupassen, zu korrigieren oder zu adaptieren. Einige Beispiele zeigen wir dir nachfolgend im Rahmen unserer ChatGPT-Anleitung:

  • Übersetze den folgenden englischen Text in deutsche Sprache.
  • Verändere die Leseransprache im nachfolgenden Text. Statt den Leser zu siezen soll er geduzt werden.
  • Kürze diesen Text auf 6 Bullet Points.
  • Erweitere den vorliegenden Textabsatz um 80 Wörter.
  • Korrigiere den folgenden Text auf grammatikalische Fehler.

Wichtige Hinweise zum Umgang mit der KI

Dass die heutige Künstliche Intelligenz bereits weit entwickelt ist, steht außer Frage. Probierst du die Prompts aus unserer ChatGPT-Anleitung aus, kannst du sehen, wie schlau der Chatbot bereits ist. Dennoch sollte dir klar sein, dass die KI nicht fehlerfrei ist. Sie zieht ihre Fakten aus den Daten, die ihr aus dem Internet eingespeist wurden. Dabei können jedoch falsche, weit verbreitete Annahmen dafür sorgen, dass ChatGPT diese als Tatsachen ausgibt. Darüber hinaus kann das Tool in der kostenlosen Version nur Daten bis zu einem gewissen Datum zurückverfolgen (letzter Stand: bis Ende 2021). Das wiederum führt gerade bei aktuellen Themen zu Problemen.

Fazit zur Anleitung für ChatGPT: Teste die KI aus!

Es gibt nur eine Möglichkeit, Künstliche Intelligenz kennenzulernen und mehr über ihre Stärken und Schwächen zu lernen: Teste sie aus! Nutze unsere ChatGPT-Anleitung, um einen ersten Überblick über die Funktionen der KI zu gewinnen und probiere gerne unsere Prompt-Beispiele aus. Wandle sie anschließend ab und versuche es mit deinen eigenen Angaben. Am Ende wird sich zeigen, wie gut du den Umgang mit der KI beherrschst. Nützlich ist es in jedem Fall, denn Prompting wird immer wichtiger.

KI Days – deine Brücke zur Zukunft mit KI!

KI kann dir lästige Routinearbeiten abnehmen und dir helfen, neue, kreative Lösungsansätze zu finden. Wie genau das funktioniert, erfährst du auf den KI Days von Digital Beat.

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen haben Teams und Entscheider die Möglichkeit, sich umfangreiches Wissen über die Anwendung von KI in ihrem Unternehmensbereich anzueignen. Das Event findet live und online, per Mail erhältst du deine Zugangsdaten. Sicher dir jetzt deinen kostenlosen Platz!

KI Days
zweiteilige eventreihe
17. & 18.01.2024
Geschäftschancen am Billionenmarkt KI
zweiteilige Live Event Reihe
online | Einmalig | Exklusiv | 19.02. & 20.02.2024

Die KI-Ausbildung mit Zukunftssicherheit

Mit weniger Aufwand mehr erreichen:

Werde zertifizierter KI Manager!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
ChatGPT Prompts: Mit diesen Hacks die besten Prompts schreiben

ChatGPT Prompts: Mit diesen Hacks die besten Prompts schreiben

Sofort umsetzbar für garantiert bessere Ergebnisse: Optimiere deine ChatGPT-Erfahrung jetzt mit unseren Experten-Hacks und bringe deine Ergebnisse auf ein neues Level!

ChatGPT & Co.: Wem gehören die Texte, Bilder und Musikstücke einer KI?

ChatGPT & Co.: Wem gehören die Texte, Bilder und Musikstücke einer KI?

Künstliche Intelligenzen und Urheberrecht - was gibt es da zu wissen? Jetzt in unser neues Gründer FAQ reinlesen.

KI 2024: Was erwartet uns in diesem Jahr?

KI 2024: Was erwartet uns in diesem Jahr?

Auch 2024 wird KI eine wichtige Rolle für Unternehmen spielen. Aber wie genau wird sie sich entwickeln? Ein Ausblick auf mögliche Szenarien!

Selbständig mit ChatGPT Geld verdienen: Das beste Online Business Modell für KI

Selbständig mit ChatGPT Geld verdienen: Das beste Online Business Modell für KI

Mit ChatGPT kannst du jetzt ganz einfach nebenher Geld verdienen. Erfahre hier, wie du die KI für dich nutzen kannst!

Als Freelancer arbeiten mit ChatGPT: Jetzt einsteigen und mitverdienen!

Als Freelancer arbeiten mit ChatGPT: Jetzt einsteigen und mitverdienen!

Die KI-Branche boomt - hol dir deinen Teil vom Kuchen und erfahre hier, wie du ChatGPT als Freelancer nutzen kannst!

Geld verdienen mit ChatGPT als Arbeitsloser: Worauf wartest du noch?

Geld verdienen mit ChatGPT als Arbeitsloser: Worauf wartest du noch?

Raus aus der Armut, rein in die Selbständigkeit: Mit ChatGPT winken neue Möglichkeiten, online Geld zu verdienen! Wir erklären, wie es geht!

Passives Einkommen durch ChatGPT: 5 Möglichkeiten für zusätzliches Geld

Passives Einkommen durch ChatGPT: 5 Möglichkeiten für zusätzliches Geld

Jeden Monat zusätzliches Geld aufs Konto durch passives Einkommen: Erfahre hier, welche Möglichkeiten es dafür gibt mit ChatGPT!

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!