NEU

Für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmensprozess

Green Recruiting: 6 umsetzbare Beispiele, die jeder Recruiter umsetzen kann

Green Recruiting ist ein Konzept, bei dem Unternehmen nachhaltige und umweltfreundliche Praktiken in deine Recruitingprozess zu integrieren. Das bedeutet, dass du bei der Suche nach neuen Mitarbeitern nicht nur auf deren Fähigkeiten und Erfahrungen achten, sondern auch darauf, ob sie zu den Werten des Unternehmens passen, insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Erfahre hier mehr zu diesem Thema.

Als Recruiter ist es deine Aufgabe, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und die einzustellen, die das Unternehmen voranbringen können. In der heutigen Zeit ist es jedoch nicht mehr ausreichend, nur auf die fachlichen Fähigkeiten der Kandidaten zu achten. Immer mehr Menschen legen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein und möchten in einem Unternehmen arbeiten, das diese Werte teilt. Aus diesem Grund ist Green Recruiting zu einem wichtigen Thema geworden.

Warum ist Green Recruiting wichtig?

Green Recruiting ist aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen trägt es dazu bei, dass das Unternehmen als umweltbewusst und sozial verantwortlich wahrgenommen wird, was wiederum das Image und die Reputation des Unternehmens verbessern kann. Zum anderen ist es eine Strategie, um die besten Talente anzulocken und zu halten. Insbesondere junge Arbeitnehmer legen zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein und bevorzugen Arbeitgeber, die diese Werte teilen.

Magdalena Finke

Perspective

Performance Recruiting: So gewinnst du Top-Talente
7 Wochen, 8 Module, 1 Ziel:
Finde die besten Talente!
Werde zum Digital Recruiting Expert
3 Probleme, die du mit dem DRX Deep Dive lösen kannst:
Anastasia Barner

TEDx Speakerin & Die Stimme der GenZ

Selina Schröter

Director of Communication @ Leucht One

Julia Reichert

Co-Founderin & CEO, ONUAVA

Julia Reichert

Co-Founderin & CEO, ONUAVA

Darüber hinaus kann Green Recruiting dazu beitragen, die Umweltbelastung des Unternehmens zu reduzieren, indem umweltfreundlichere Praktiken in den Personalbeschaffungsprozess integriert werden, wie beispielsweise virtuelle Interviews statt Reisen zu persönlichen Treffen.

Ein weiterer wichtiger Grund für Green Recruiting ist die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Mitarbeiter, die in einem Unternehmen arbeiten, das ihre Werte teilt, sind in der Regel motivierter und engagierter. Dies kann sich positiv auf die Produktivität und das Arbeitsklima auswirken.

Green Recruiting Strategien

Es gibt mehrere Strategien, die Unternehmen bei der Umsetzung von Green Recruiting anwenden können. Eine der wichtigsten Strategien ist die Integration von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in die Unternehmenskultur. Hierzu können beispielsweise Schulungen, Workshops und Events zum Thema Nachhaltigkeit angeboten werden.

Eine weitere Strategie ist die Verwendung von umweltfreundlicher Technologie und Infrastruktur im Personalbeschaffungsprozess. Virtuelle Interviews können anstelle von persönlichen Treffen durchgeführt werden, um Reisen zu reduzieren. Auch die Verwendung von Recyclingpapier und umweltfreundlichen Druckern bei der Erstellung von Stellenanzeigen und anderen Dokumenten kann dazu beitragen, die Umweltbelastung zu reduzieren.

Praktische Beispiele für Green Recruiting

Es gibt viele praktische Beispiele für Green Recruiting, die Unternehmen umsetzen können. Das sind fünf umsetzbare Beispiele für Recruiter und Personaler:

Beispiel 1: Virtuelle Jobinterviews

Virtuelle Interviews können anstelle von persönlichen Treffen durchgeführt werden, um das Reisen und den Energieverbrauch zu reduzieren. Online-Tools wie Skype oder Zoom ermöglichen es, Interviews von jedem Ort aus zu führen, was Zeit und Kosten spart. Wenn es gar nicht anders geht, sollten die Reisen vorrangig mit dem öffentlichen Nahverkehr angeboten werden. Je nach Lage funktioniert dies besser, als mit einem Auto.

Beispiel 2: Nachhaltiger Arbeitsplatz

Unternehmen können nachhaltige Arbeitsplätze schaffen, indem sie beispielsweise energieeffiziente Beleuchtung und Geräte verwenden wie Energiesparleuchten. Auch Behältnisse für Recycling und Mülltrennung sind passende Möglichkeiten. Die Umstellung auf Glasflaschen und plastikfreie Packungen sowie die Reduzierung von Papier sind weitere umweltfreundliche Maßnahmen für den Arbeitsplatz.

Beispiel 3: Grüne Stellenanzeigen

Unternehmen können umweltfreundliche Stellenanzeigen verwenden, indem sie beispielsweise Recyclingpapier und umweltfreundliche Drucker verwenden und auf unnötige Farben und Grafiken verzichten, sofern sie Printanzeigen nutzen. Digitale Anzeigen eigenen sich da noch mehr.

Beispiel 4: Umweltfreundliches Employer Branding

Unternehmen können ihr Employer Branding umweltfreundlich gestalten, indem sie beispielsweise ihre Nachhaltigkeitspraktiken und -initiativen in der Öffentlichkeit bekannt machen und sich als umweltbewusstes Unternehmen positionieren. Diese müssen dann aber auch eingehalten werden, sonst kann dies das Image massiv schädigen. Das sogenannte Greenwashing beschreibt diesen Effekt.

Beispiel 5: Partnerschaften mit umweltorientierten Organisationen

Unternehmen können Partnerschaften mit umweltorientierten Organisationen eingehen, um ihre umweltfreundlichen Praktiken und Initiativen zu unterstützen und ihre Position als umweltbewusstes Unternehmen zu stärken.

Beispiel 6 : Tools und Ressourcen

Es gibt viele Tools und Ressourcen, die Unternehmen bei der Umsetzung von Green Recruiting unterstützen können. Beispielsweise gibt es spezialisierte Jobbörsen, die sich auf nachhaltige und umweltbewusste Unternehmen spezialisiert haben. Auch gibt es Online-Tools für virtuelle Interviews und umweltfreundliche Stellenanzeigen.

Fazit zum Green Recruiting

Green Recruiting ist eine wichtige Strategie, um Talente anzuziehen, die Werte des Unternehmens zu fördern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Unternehmen können verschiedene Strategien und praktische Beispiele anwenden, um Green Recruiting in ihren Recruitingprozess zu integrieren. Es gibt auch viele Tools und Ressourcen, die Unternehmen bei der Umsetzung von Green Recruiting unterstützen können. Indem Unternehmen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in ihr Recruiting integrieren, können sie das eigene Image und ihre Reputation verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Sichere dir dein DRX-Ticket!

Du willst in Sachen Recruiting und HR auf dem neusten Stand sein? Dann sicher dir noch schnell eines der ersten Tickets für die DRX 2024 – Deutschlands größtes Event für digitales Recruiting!

Die DRX findet am 21. und 22. März 2024 in Düsseldorf statt und auf gleich drei Bühnen erwarten dich über 50 Speaker aus der HR- und Recruiting-Welt! Nutze die Messe mit über 40 Ausstellern um dich persönlich mit anderen Experten aus der Branche über die neusten Trends auszutauschen. Von Social Media RecruitingLinkedIn, Xing und TikTok-Ads, modernem Employer Branding bis hin zum perfekten Recruiting Funnel und vielem mehr: Die DRX bietet dir alle Disziplinen des digitalen Recruitings!

Noch mehr Experten-Tipps erhältst du bei der DRX!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Quelle:

Dieser Text wurde mit Hilfe einer KI generiert.

Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen

Warte! Wir haben noch ein Geschenk für dich!

Kostenloses Whitepaper: 
Recruiting der Zukunft – So knackst du die Generation Z!

Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!