Suche
Close this search box.
OpenAI.com
Dall-E 3

DALL-E 3 im Test: Von Pixeln zu Meisterwerken

DALL-E 3 ist das text-to-image-Tool von OpenAI. Erfahre hier mehr über die Vor- und Nachteile sowie die Anwendung.
Du bist Anbieter dieser Software?

Du bist Anbieter dieser Software und möchtest Informationen über dein Tool ändern oder hinzufügen? Oder du hast ein eigenes Tool, das noch nicht gelistet ist? Dann melde dich über dieses Formular.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert DALL-E 3?

DALL-E 3 verwendet ein komplexes neuronales Netzwerk, das mit einer Vielzahl von Bildern trainiert wurde. Es analysiert die Merkmale und Muster dieser Bilder und kann dann neue Bilder generieren, die diese Merkmale und Muster kombinieren. Das Besondere an DALL-E 3 ist, dass es nicht nur vordefinierte Bilder kombiniert, sondern auch neue, einzigartige Kreationen schafft. Das KI-Tool arbeitet auf der Grundlage von OpenAIs GPT-3-Modell. Es kann eine Vielzahl von Bildern generieren, von realistischen Landschaften und Tieren bis hin zu abstrakten Kunstwerken.

Wie kann ich DALL-E 3 nutzen?

Das Tool ist beispielsweise über die GPT-4-Version von ChatGPT nutzbar. Mit der Premium-Version bekommst du einen DALL-E 3 Zugang inklusive. Über die Website von OpenAI kannst du dir direkt einen Zugang zu dem Tool anlegen. Auch über eine API kannst du Zugang zu dem Tool bekommen.

Welche Auswirkungen hat DALL-E 3 auf die Bilderstellung?

Mit DALL-E 3 können nun auch Menschen ohne künstlerische oder fotografische Fähigkeiten erstaunliche Bilder erstellen. Die Verwendung des KI-Tools hat auch die Kreativität der Benutzer erweitert. Da das Tool in der Lage ist, einzigartige und unkonventionelle Bilder zu generieren, können Benutzer neue Ideen und Inspirationen für ihre Projekte finden. Es eröffnet eine Welt voller Möglichkeiten und ermutigt die Menschen, ihre Vorstellungskraft zu nutzen. Ein weiterer großer Vorteil des KI-Tools ist die Zeitersparnis. Früher konnte es Wochen oder sogar Monate dauern, um ein hochwertiges Bild zu erstellen. Mit DALL-E 3 können Benutzer in kürzester Zeit professionelle Bilder generieren, ohne dass sie viel Zeit investieren müssen.

Die Preise für das KI-Tool

DALL-E 3 ist über die Anwendung ChatGPT Plus verfügbar. Von der Website von OpenAI wirst du daher direkt dorthin geleitet. Neben dem Tool gibt es noch Zugang zu weiteren Tools von OpenAI. Als Unternehmen gibt es die Möglichkeit, die Anwendungen auch über eine API direkt zu nutzen. Die Angebote dafür werden in einem individuellen Sales-Gespräch festgelegt.

FreePlusEnterprise
gratis20 Dollar/MonatSales-Gespräch
GPT-3.5 ModelGPT-4 ModelGPT-4 Model
Nur ChatGPTweitere Tools wie DALL-E, Browsing oder Advanced Data Analysisindividuell zugeschnittene Add-ons
eBook

Besser arbeiten mit KI

Das KI Handbuch 2024: Dein Leitfaden für KI in der Arbeitswelt. Expertentipps & Use Cases inklusive!

Vor- und Nachteile von Formula Bot

VorteileNachteile
hochwertige Bilder können generiert werdenManchmal mehrere Anläufe nötig, bis ein gutes Bild bei herumkommt
Einfache Handhabung für Anfänger und ProfisAbhängig von Bilddatenbanken mit rechtlichen Einschränkungen

Fazit zu DALL-E3

Das KI-Tool verändert in jedem Fall die Herangehensweise an Bilder und Kunst. Jeder, mit und ohne großem künstlerischen Talent, kann sich bei DALL-E 3 ausleben und die interessantesten Werke erstellen. Es spart Zeit und Geld und eröffnet eine Welt voller Kreativität und Inspiration. Mit weiteren Entwicklungen und Verbesserungen könnte DALL-E 3 zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Bilderstellung werden.

KI Business Evolution – powered by Greator 

Deutschlands relevantestes Event für alle, die die einmalige Chance „Künstliche Intelligenz“ für sich ergreifen möchten. Genau JETZT ist der Startpunkt für etwas Neues und eine einmalige Chance, sich ganz neu zu positionieren in einem Wachstumsmarkt, der sich gerade erst formt. Im Live Event – powered by Greator – identifizieren wir neue Geschäftsmodelle, die sich daraus ergeben, wie zum Beispiel die der KI-Beratung mit Tagessätzen von bis zu 2.000 €.

Die durch KI frei werdenden Potenziale sind riesig, aber der Umgang mit KI-Tools bereitet vielen Unternehmen nach wie vor große Schwierigkeiten. Im Live Event lernst du den Markt und seine Möglichkeiten kennen, wir vermitteln Experten- und Methodenwissen über den Einsatz von KI in verschiedenen Unternehmensbereichen und du erfährst, wie du Chancen und Risiken von KI für Unternehmen bewertest. Gemeinsam entwerfen wir einen Fahrplan, mit dem du dich gewinnbringend positionierst und die hohe Nachfrage von KMU nach Expertenwissen in diesem spannenden Feld bedienst – live und kostenlos im Online Stream. 

Verpasse nicht die einmalige Megachance KI. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt: Die Nachfrage nach KI-Expertise übersteigt das Angebot bei Weitem. Reserviere jetzt deinen kostenlosen Platz!

KI Business Evolution
KI Days
17. & 18. Juli 2024 | Online Live Event
KI Days powered by Greator

KI Transformation in Unternehmen vorantreiben

für visionäre Unternehmer moderne Führungskräfte

3. Juli   |   kostenlos   |   online   |   live
KI Business Evolution

Weiterführende Links

Social Links von OpenAI

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
Jetzt weiterlesen ...
Newsletter für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen