Vom Gamer auf Youtube zum erfolgreichen Unternehmer

Mit 22 Jahren Millionär: ChrisFil hat es geschafft mit Dropshipping

ChrisFil hatte schon früh den Wunsch, einmal sein eigener Chef zu werden. Und hatte die besten Voraussetzungen dafür: Sein Vater, selbst Unternehmer, erzählte Abends oft von den Ereignissen des Tages, denen Chris immer gespannt zuhörte. Was ihn dabei besonders faszinierte war die große Abwechslung in dem Job als Unternehmer. Jeden Tag neue Chancen, immer am Puls der Zeit. Schnell entwickelte sich auch bei ihm der Wunsch, später einmal ein Unternehmen zu gründen. Eine inspirierende Geschichte für alle, die von einem eigenen Business träumen.

Christopher Filgertshofer, der sich selbst mit ChrisFil abkürzt, ist ein digital Native durch und durch. Und eine kleine Unternehmerpersönlichkeit schlummerte bereits in jungen Jahren in ihm. Denn schon als Kind mochte er es gar nicht, seine Eltern um Geld zu bitten, sondern entwickelte lieber eigene Ideen, wie er dieses Geld selbst verdienen könnte. Das begann schon in der Schulzeit, wo er sich mit dem Verkaufen von Pokémon-Karten etwas dazu verdiente. Später stieg er bei YouTube ein und produzierte Videos im Bereich Gaming. Nachdem das erst nur schleppend voran ging, war der Knoten irgendwann geplatzt: Er erreichte mehr und mehr Reichweite mit seinen Videos – und wurde so auch für Werbetreibende interessant. Er verdiente sein erstes Geld mit YouTube und entschloß sich dann, selbst ein Online-Business aufzuziehen. Heute betreibt der 22-jährige erfolgreich mehrere E-Commerce-Shops im DACH-Raum und berichtet auf seinem YouTube-Kanal von seinen Erfolgen mit Dropshipping.

Die Anfänge: Gaming und ein eigener YouTube-Kanal

Den eigentlich Start seiner Karriere sieht ChrisFil im Nachhinein im Aufbau seines YouTube-Kanals. Als er mitbekam, wie ein Freund mit Gaming-Videos auf YouTube schon 5.000 Abonnenten hatte, wollte ChrisFil nachziehen, denn auch er interessierte sich für Gaming. Plötzlich sah er YouTube als eine gewinnbringende Einnahmequelle und nahm das ganze viel ernster, als noch bei seinen ersten, eher unprofessionellen Versuchen, den Kanal aufzubauen. Sein Feuer war entfacht und so lud er jeden Tag ein neues Video hoch, in der Hoffnung, bald genau so erfolgreich zu sein, wie sein Freund. Der Erfolg ließ allerdings auf sich warten, denn in der Anfangszeit tat sich nicht viel auf seinem Kanal. Trotzdem gab er nicht auf und lud jeden Tag ein weiteres Video hoch. Und siehe da: Ausdauer und Entschlossenheit machten sich bezahlt und es kamen mehr und mehr Abonnenten auf den Kanal. Als dann plötzlich eins seiner Videos über Nacht viral ging, war der Knoten endgültig geplatzt. Seine Abonnentenzahl verdoppelte sich und er bekam Zehntausende Aufrufe auf seine Videos – und verdiente damit plötzlich eine Menge bares Geld.

Von 400 Euro auf 10.000 monatlich in wenigen Monaten

ChrisFils Unternehmergeist war geweckt. Er knackte die Grenze von 100.000 Abonnenten und damit stiegen auch seinen Einnahmen rasant an – von ca. 400 € auf über 10.000 € monatlich. „Es war einfach eine tolle Zeit – ich verdiente plötzlich mehr Geld als viele Ärzte und das ganze mit 16 während ich mein Abitur machte“, sagt ChrisFil zu seinem Erfolg auf YouTube. In der Spitze schauten 230.000 Abonnenten seine Videos und verhalfen ihm zu über 3.000.000 Aufrufen im Monat. Dadurch blieben auch Kooperationsanfragen nicht aus: Zahlreiche Marken zeigten ihr Interesse und wollten von ChrisFils Reichweite profitieren, in dem sie ihre Produkte in seinen Videos platzierten.

Auf seinem Kanal berichtet ChrisFil von seinen Erfolgen im E-Commerce

Das Ende vom Gaming, der Anfang vom Online-Business

YouTube sollte der Startpunkt von ChrisFils Karriere sein, aber noch lange nicht das Ende. Es passierte das, was ziemlich normal für einen 16-jährigen ist: Er verlor die Lust an Gaming und wollte etwas anderes erschaffen. Er hatte gesehen, dass er nur durch seinen Kanal fremde Unternehmen beim Verkauf ihrer Produkte unterstützten konnte – warum dann nicht auch einen eigenen Shop betreiben? Anstatt die Produkte anderer Leute zu bewerben und dafür nur eine kleine Provision zu erhalten, konnte er auch selbst zum Verkäufer werden. Dafür gab es nur eine Voraussetzung: Ein eigener Shop musste her! Mit Feuereifer machten er und seine Freunde, seine späteren Business-Partner, sich daran, das Internet zu durchforsten: „Wir lernten gemeinsam alles über eCommerce, was wir finden konnten. Alle relevanten Kurse, YouTube Videos und Blogs wurden nach den besten Strategien durchforstet und zusammengefasst“. Wenig später starteten sie ihren ersten Versuch.

Der erste Shop, der erste Flopp

„Wir waren hochmotiviert und dachten, dass der Store sofort durch die Decke gehen wird“, erzählt ChrisFil später. Doch stattdessen wurde der erste Shop zum totalen Flopp. Nicht mal ein Käufer sollte sich erbarmen und das obwohl Chris und seine Partner sogar bezahlte Werbung auf Facebook geschaltet hatten. Nichts gewesen, außer Spesen. Aber so ist das im Unternehmertum – nicht alles klappt sofort und manchmal muss man einfach dran bleiben. So schnell wollte ChrisFil die Möglichkeit nicht aufgeben. Zu groß war der Traum vom großen Geld und am Ende sollte so entschieden sie sich nach einer weiteren, gründlichen Recherche für einen zweiten Versuch, diesmal mit einem anderen Konzept: Sie beschlossen, einen Dropshipping-Store zu eröffnen.

Mit neuer Strategie zum Erfolg

Mit dem neuen Shop und einer neuen Strategie wurde das Business zum Erfolg – bereits am zweiten Tag konnten sie die ersten Verkäufe einfahren. „Wir haben Shopify ausprobiert und waren von Anfang an begeistert“, blickt Christoph zurück. „Es war so einfach, sogar für uns Anfänger. Wir konnten einen Shop aufbauen und ihn binnen ein oder zwei Tagen zum Laufen bringen. Wir hätten niemals gedacht, dass das möglich sein könnte. Es war genial.“ Durch das einfache Modell von Dropshipping war es ihnen möglich, mehrere Shops gleichzeitig zu betreiben. Denn für Dropshipping benötigt der Verkäufer weder eigene Waren noch ein Lager. Denn diese werden direkt vom Großhändler an den Kunden geschickt.

Wie das Geschäftsmodell genau funktioniert erfährst du in unserem kostenlosen Dropshipping-Guide mit den besten Anbietern im Check, einem 5-Punkte-Plan, Vor- und Nachteilen sowie Infos zu Steuern und vielem mehr.

eBook

eBook: Dropshipping-Guide

Sichere dir jetzt unser eBook und starte mit deinem eigenen Dropshipping Business!

Dein einfacher Einstieg ins Online-Business

Was ChrisFil geschafft hat, kannst du auch. Dafür brauchst du kein großes Startkapital und musst kein Personal einstellen oder Räumlichkeiten anmieten. Du brauchst nur Mut, den ersten Schritt zu gehen. Man kann eine ganze Menge von anderen lernen, wenn man sich mit ihren Geschichten als erfolgreiche Online-Händler beschäftigt. Einiges an Wissen haben wir auch in diesem kostenlosen Webinar für dich zusammengestellt.

Thomas Klußmann, der Kopf hinter Gruender.de und Gründer zahlreicher Unternehmen verrät dir wichtige Tipps für deinen Start ins Online-Business. Du kannst jede Menge lernen und profitierst von der Erfahrung aus über 10 Jahren Online-Marketing. Schau rein und werde erfolgreich!

Webinaranmeldung: Dropshipping Komplett

Jetzt zum kostenlosen Webinar Dropshipping Komplett anmelden!

Über den Autor

Autorenprofil: Marion Bachmann

Marion Bachmann

Marion ist Expertin für digitale Geschäftsmodelle mit einem besonderen Fokus auf Dropshipping, Affiliate Marketing, Print on Demand und digitale Produkte. Nach 4 Jahren im Online-Marketing wechselte sie im Herbst 2022 in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem die Redaktion mit ihrer bisher erlernten Expertise. Ihre ersten redaktionellen Erfahrungen sammelte sie in der Online-Redaktion von SKR Reisen. Hier bereitete sie Informationen zu Reisezielen auf und recherchierte die Geheimtipps, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollte. 2019 entschied sie sich für den Studiengang "Online-Redaktion" an der staatlichen Hochschule in Köln. Mit hohem Praxisbezug lernte sie hier, was wirklich zählt, um Themen erfolgreich im Netz zu platzieren, Synergien zu schaffen und vor allem, Content interessant und ansprechend aufzubereiten. Ihr Herz schlägt für gut recherchierte Inhalte und mitreißende Texte.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.