Suche
Close this search box.

Die wichtigsten Leistungen und Kosten

Risikolebensversicherung für Geschäftspartner: Optimaler Schutz?

Niemand denkt gerne über einen Todesfall nach, auch nicht innerhalb eines Unternehmens. Doch im Falle einer Risikolebensversicherung kann es sinnvoll sein, dieses Thema mit seinem Geschäftspartner einmal anzusprechen und sich zu informieren. Gemeinsam lässt sich dann der Nutzen abwägen, um eine gemeinsame Entscheidung zu treffen. Der folgende Artikel informiert deshalb über die Definition, Leistungen, Vor- und Nachteile und Kosten rund um die Risikolebensversicherung sowie über die Besonderheiten für Geschäftspartner.

Definition: Was ist eine Risikolebensversicherung für Geschäftspartner?

Die Risikolebensversicherung dient dazu, eine Familie oder Geschäftspartner im Todesfall finanziell abzusichern. Außerdem nutzen Banken die Risikolebensversicherung oftmals als Sicherheit für Kredite. Denn falls der Versicherungsnehmer stirbt, lässt sich mit der Auszahlungssumme ein Kredit bezahlen. Das Risiko trägt dabei aber nicht der Versicherte, sondern die Versicherung selbst. Grundsätzlich sind bei dieser Versicherung zwei Varianten möglich. Die Variante mit konstanter Versicherungs­summe und eine Variante, in der die vereinbarte Versicherungssumme im Laufe der Vertragszeit nach einem vereinbarten Plan sinkt. Außerdem lassen sich bei der sogenannten verbundenen Risikolebensversicherung für Geschäftspartner als Lebensversicherung für Unternehmen besondere Leistungen festlegen.

eBook

7 Versicherungen die du als Gründer wirklich brauchst

Mit unserem eBook behältst du den Blick auf das Wesentliche – vergiss alles andere!

Leistungen der Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

Wer eine Risikolebensversicherung für Geschäftspartner abschließt, erhält als Versicherter im Ernstfall eine vorher festgelegte Todesfallsumme. Dieser Geldbetrag der Versicherung kann zum Beispiel:

  • den Verlust des Einkommens der verstorbenen Person ausgleichen,
  • laufende Kredite tilgen und Leasingverträge bezahlen für das Auto, Konsumgüter, etc. oder
  • die Ausbildung der Hinterbliebenen weiterfinanzieren

Insgesamt kann die Lebensversicherung für Unternehmen also für Sicherheit im Todesfall sorgen, sodass die Hinterbliebenen abgesichert sind.

Besonderheiten der verbundenen Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

Wenn sich zwei Personen gegenseitig für den Fall des Todes finanziell absichern möchten, können sie die sogenannte verbundene Risikolebensversicherung abschließen. Diese Form ist zum Beispiel für Lebens- oder Geschäftspartner möglich. Die Besonderheit ist, dass bei der verbundenen Risikolebensversicherung mit einer Versicherung gleich zwei Personen abgesichert sind, da sie einen gemeinsamen Vertrag besitzen. Jedoch ist die Auszahlung der Todesfallsumme nur einmal möglich, nämlich wenn der erste der beiden Versicherten während der Vertragslaufzeit stirbt. Generell lassen sich durch die verbundene Risikolebensversicherung für Geschäftspartner einige Kosten einsparen, da die gemeinsame Versicherung im Vergleich geringere Gebühren verursacht und trotzdem hohe Versicherungssummen ermöglicht.

Vorteile der Risikolebensversicherung

Wer eine Risikolebensversicherung abschließt, kann sich auf die folgenden Vorteile für Familien und Geschäftspartner einstellen:

  • Psychische Entlastung, da die Familie und Geschäftspartner finanziell abgesichert sind.
  • Sicherheit für Kredite, die sich so abbezahlen lassen.
  • Vergleichsweise geringe Beiträge sorgen für eine hohe Versicherungssumme.
  • Beiträge zur Risikolebensversicherung lassen sich grundsätzlich von der Steuer absetzen und werden als Sonderausgaben berücksichtigt.
  • Beiträge, Laufzeit sowie Versicherungssumme sind bei der Lebensversicherung für Unternehmen individuell anpassbar.

Nachteile der Risikolebensversicherung

Trotz dieser Vorteile sollten Privatpersonen und Unternehmer auch die folgenden Nachteile der Risikolebensversicherung für Familien und Geschäftspartner berücksichtigen:

  • Die Beiträge unterscheiden sich je nach Berufsrisiko, weshalb risikoreiche Berufe im Nachteil sind.
  • Vor dem Abschluss der Lebensversicherung für Unternehmen ist eine Gesundheitsprüfung notwendig.
  • Wer einen bestimmten Lebensstil pflegt und zum Beispiel Raucher ist, zahlt vergleichsweise hohe Beiträge.
  • Wenn die Laufzeit der Versicherung endet, gibt es keine automatische Auszahlung, diese erfolgt nur im Todesfall.

Kosten der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung wird immer jährlich abgerechnet und die Kosten liegen bei ca. 60 bis 110 Euro. Generell richten sich die Kosten nach der vereinbarten Versicherungssumme, dem ausgeübten Beruf, risikoreichen Hobbys und dem Gesundheitszustand. Dabei lohnt es sich, die Leistungen der Anbieter miteinander zu vergleichen, denn besonders bei den Verträgen der verbundenen Risikolebensversicherung für Geschäftspartner sind günstige Tarife möglich.

Bei Analyse der passenden Versicherungssumme gilt als Richtwert, drei bis fünf Brutto-Jahresgehälter zu addieren und die Höhe finanzieller Verpflichtungen hinzuzufügen. Damit sollte zum Beispiel ein Unternehmer mit 40.000 Euro Brutto-Jahreseinkommen eine Versicherungssumme zwischen 130.000 und 200.000 Euro einplanen. Falls noch ein Kredit über 50.000 Euro abgezahlt wird, kann die Versicherungssumme bei dieser Lebensversicherung für Unternehmen auf 170.000 bzw. 250.000 Euro erhöht werden.

Fazit der Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

Ob du eine Risikolebensversicherung abschließen möchtest oder nicht, bleibt natürlich dir selbst überlassen. Dabei solltest du einkalkulieren, dass du prinzipiell für deine Beiträge keine Auszahlungen bekommst. Sondern stattdessen die Sicherheit, dass deine Familie und Geschäftspartner finanziell abgesichert sind und die finanzielle Unternehmensnachfolge geregelt ist. Wer zusammen mit einem Geschäftspartner ein Unternehmen gründet, kann sich über die Risikolebensversicherung für Geschäftspartner informieren und dann gemeinsam abwägen, welche Vorteile daraus entstehen. Dabei gilt jedoch immer: Nie den erstbesten Vertrag bei der Lebensversicherung für Unternehmen annehmen, sondern die Preise bzw. Leistungen vergleichen und sich nicht unter Druck setzen lassen.

eBook

7 Versicherungen die du als Gründer wirklich brauchst

Mit unserem eBook behältst du den Blick auf das Wesentliche – vergiss alles andere!

Häufige Fragen (FAQ) zur Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung dient dazu, eine Familie oder Geschäftspartner im Todesfall finanziell abzusichern. Außerdem nutzen Banken die Risikolebensversicherung oftmals als Sicherheit für Kredite. Denn falls der Versicherungsnehmer stirbt, lässt sich mit der Auszahlungssumme ein Kredit bezahlen.

Was ist die Besonderheit der verbundenen Risikolebensversicherung für Geschäftspartner?

Wenn sich zwei Personen gegenseitig für den Fall des Todes finanziell absichern möchten, können sie die sogenannte verbundene Risikolebensversicherung abschließen. Diese Form ist zum Beispiel für Lebens- oder Geschäftspartner möglich. Die Besonderheit ist, dass bei der verbundenen Risikolebensversicherung mit einer Versicherung gleich zwei Personen abgesichert sind, da sie einen gemeinsamen Vertrag besitzen.

Was kostet eine Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung wird immer jährlich abgerechnet und die Kosten liegen bei ca. 60 bis 110 Euro. Generell richten sich die Kosten nach der vereinbarten Versicherungssumme, dem ausgeübten Beruf, risikoreichen Hobbys und dem Gesundheitszustand.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Die 7 wichtigsten Versicherungen für Startups und Gründer

Die 7 wichtigsten Versicherungen für Startups und Gründer

Aufgepasst! Die 7 wichtigsten Versicherungen für Startups & Selbstständige schützen vor hohen Kosten und Risiken. Das sind die Leistungen.

Freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige

Freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige

Auch Selbstständige und Gründer haben Anspruch auf eine Arbeitslosenversicherung. Doch für wen lohnt sich die freiwillige Arbeitslosenversicherung?

Private Rentenversicherung: Sinnvoll für Selbstständige?

Private Rentenversicherung: Sinnvoll für Selbstständige?

Die private Rentenversicherung ist gerade für Selbstständige und Unternehmer als Altersvorsorge sehr wichtig. Doch was muss man bei dieser beachten?

Berufshaftpflichtversicherung: Definition, Kosten und Leistung

Berufshaftpflichtversicherung: Definition, Kosten und Leistung

Was eine Berufshaftpflichtversicherung ist, welche Leistungen sie erbringt und ab wann es sinnvoll ist, eine abzuschließen, wollen wir dir hier erklären.

Cyber-Versicherung: Definition, Kosten und Leistungen

Cyber-Versicherung: Definition, Kosten und Leistungen

Eine Cyber-Versicherung schützt gegen Internetkriminalität. Doch wer braucht sie wirklich und was decken normale Versicherungen bereits ab? Wir erklären, wann eine Internet-Versicherung sinnvoll ist und worauf man achten sollte.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Kommentare sind geschlossen.

Sitemap

schliessen

KI Transformation in Unternehmen vorantreiben

für visionäre Unternehmer moderne Führungskräfte

kostenloses online Event

Live am 03. Juli 2024