Mehr Erfolg mit den richtigen Online-Werkzeugen

Diese 20 Online Marketing-Tools solltest du kennen

Ob Suchmaschinenoptimierung, E-Mail Marketing oder Keyword-Recherche: Mit den richtigen Online Marketing-Tools startest du richtig durch! Doch welche empfehlenswerten Tools für die wichtigsten Bereiche des Online Marketings gibt es und wofür kannst du sie nutzen? Wir haben die 20 wichtigsten Online Marketing-Tools in diesem Artikel für dich zusammengetragen.

Wer braucht Online Marketing-Tools?

Jeder, der irgendwie im Internet Erfolg haben möchte und die Arbeiten nicht outsourcen wird, muss sich mit dem Thema Marketing-Tools beschäftigen. Für viele Einsteiger mag das Thema kompliziert klingen, dabei sind die Tools mit ein wenig Einarbeitung schnell erlernbar. Hierbei ist es wichtig, direkt von Anfang an auf die richtigen Online-Marketing-Tools zu setzen, damit man sofort richtig in die Welt des Online-Marketings einsteigen und das gesamte Potenzial des Unternehmens nutzen kann.

Webinaranmeldung: Online Marketing Profi-Tipps

Jetzt zum kostenlosen Webinar Online Marketing Profi-Tipps anmelden!

Die 20 besten Online Marketing-Tools

1. SentiOne

Wer in seiner Nische erfolgreich sein will, der braucht ein Gespür für die aktuellen Trends, die Stimmung der Influencer und der Zielgruppe und die Aktivitäten der Mitbewerber. Das Tool SentiOne kann sogar noch mehr. Es durchsucht tausende Internetquellen nach Erwähnungen und Kommentaren und ermöglicht so ein professionelles Social Listening. Wird die eigene Marke erwähnt, erfährst du es gleich, und kannst reagieren. Die Meinung deiner Zielgruppe zu bestimmten Produkten oder ein Einblick in ihre Probleme können dir auch dabei helfen, neue und effektive Produkt- und Marketingideen zu entwickeln.

Apropos Backlinks: Diese sind elementar wichtig für die Beurteilung der Relevanz einer Seite durch Google. Dein direkter Konkurrent hat mehr Besucher auf seiner Seite, obwohl dein Content genauso gut oder besser ist? Vielleicht liegt an seinen starken Backlinks? Lasse dir von jeder beliebigen Seite mit dem backlink-tool.org ein vollständiges Linkprofil anzeigen.

3. Seorch

Wenn deine Website schon aktiv ist, willst du sicherlich ihren Erfolg überprüfen. Mit dem Tool Seorch kontrollierst du, ob du alles richtig gemacht hast, um die Sichtbarkeit einzelner Seiten zu gewährleisten. Der integrierte SEO Check schafft nicht nur Klarheit bezüglich grundlegender Angaben wie Mets Descriptions oder Title Tag, er überprüft auch die Anzahl der Backlinks und macht dich auf technische Fehler deiner Seite aufmerksam.

4. Fanpage Karma

Social Media ist aus deinen Online Marketing-Aktivitäten nicht mehr wegzudenken. Natürlich kannst und sollst du nicht alle Kanäle bespielen, doch dort, wo deine Zielgruppe präsent ist, solltest du in deiner Nische zur Nummer 1 werden. Dabei unterstützt dich Fanpage Karma, wo du deine Profile – und die der Konkurrenz – analysieren und dein Verbesserungspotenzial entdecken kannst.

5. Keywordtool.io

Bei der Keywordrecherche leistet das Online Marketing-Tool Keywordtool.io sehr gute Dienste. Du kannst Suchbegriffe eingeben und bekommst eine Vielzahl einzigartiger Keywords vorgeschlagen. Dabei kannst du zwischen vielen Sprachvarianten und Suchmaschinen wählen. In der Pro-Variante bekommst du zu jedem Keyword das monatliche Suchvolumen angezeigt. Doch auch die kostenfreie Variante hilft dir, passende Themen für dein Online Marketing zu finden und ist daher vor der Texterstellung ein absolutes Must-Have.

6. Sistrix

Zum Thema Keywords darf auch das Tool Sistrix nicht fehlen. Denn mit diesem Tool kannst du schnell und einfach SEO-Analysen für deine Website durchführen. Hier wirst du nicht nur auf gefundene Fehler in den unterschiedlichsten Kategorien hingewiesen, sondern bekommst auch gleich verständliche Hilfestellungen. Dazu wird dir stets dein persönlicher Sichtbarkeitsindex angezeigt, sodass die Anwendung auch für kleinere Seiten geeignet ist und dabei ganz genau zeigt, wie man im Wettbewerbsvergleich dasteht. Weitere SEO-Tool-Features bekommst du hier teilweise schon in der kostenlosen Version.

7. CleverReach

Du willst mit deinen Kunden in Kontakt bleiben? Dann richte einen Newsletter ein, der durch eine kluge Frequenz und persönliche Ansprache einen positiven Eindruck beim Empfänger hinterlässt. CleverReach ist einfach zu bedienen und erfüllt die in Deutschland gültigen Datenschutzansprüche – das können Tools aus Übersee meist nicht leisten. Für den Anfang wirst du mit den 250 Empfängern und 1000 monatlichen E-Mails, die du gratis verwalten kannst, gut zurechtkommen. Sollte das später nicht mehr reichen, sind die anfallenden Preise für eine Erweiterung sehr human.

8. Contact Form 7 oder gratis-kontaktformular

Für eine schnelle Anfrage deiner Kunden solltest du auf deiner Webseite ein Kontaktformular einrichten. Bei WordPress ist zum Beispiel das Plugin Contact Form 7 empfehlenswert – es ist intuitiv bedienbar, leicht anzupassen und funktioniert gut. Du kannst dir auch ein eigenes Formular generieren, und dann als HTML-Code einbauen, zum Beispiel auf der Seite gratis-kontaktformular.

9. Facebook Werbeanzeigenmanager

Die organische Reichweite von Facebook Beiträgen sinkt kontinuierlich – dagegen helfen nur klug ausgerichtete Werbeanzeigen bei Facebook oder Instagram, welche du mithilfe des Werbeanzeigenmanagers erstellen und verwalten kannst. Der Vorteil ist die sehr genaue Eingrenzung deiner Zielgruppe, die aufgrund der freimütigen Angabe von persönlichen Interessen von Facebook leicht gefunden werden kann. Zudem kannst du Lookalike Audiences anlegen, also Personengruppen erreichen, die ähnlich „ticken“ wie die Personen, die deine Seite schon geliked haben.

10. Online-Corrector

An einigen von uns ist die letzte Rechtschreibreform vorbeigegangen, doch fehlerhafte Texte online zu stellen, kann peinlich sein. Gehe diesem Fall aus dem Weg und nutze den Online-Corrector, um deine Texte auf Rechtschreibung und Grammatik zu prüfen. Der Vorteil gegenüber dem bekannten Duden liegt darin, dass auch längere Texte eingegeben und mit einem Klick korrigiert werden können. Diese Anwendung gehört also indirekt zu den besten Online Marketing Tools, da es nicht direkt etwas mit deinem Marketing zu tun hat, aber dennoch deinen Content stark auswertet.

11. eKomi

Steigere deine Conversion-Rate, indem du Vertrauen schaffst. Mit eKomi bindest du die Bewertungen von Kunden auf deiner Seite ein. Nach einer verifizierten Transaktion sendet eKomi eine Bewertungsanfrage. Wurde diese abgegeben, wird sie überprüft und eingebunden, sodass sie sowohl in den Ergebnissen von Suchmaschinen als auch auf deiner Webseite erscheint.

12. MailChimp

E-Mail-Marketing ist und bleibt weiterhin eines der wichtigsten Online Marketing-Tools. Deswegen ist es wichtig, auch hier ein passendes Programm zu haben, mit dem du ideal deine E-Mail-Marketing-Strategie umsetzen kannst. Mehr als 12 Millionen Kunden hat das E-Mail-Programm MailChimp bereits und beweist so, dass es zu den besten Anbietern gehört. Das Programm ist für alle kostenlos, die weniger als 2.000 Abonnenten haben und nicht mehr als 12.000 E-Mail pro Monat verschicken. Danach kannst du dir in verschiedenen Preiskategorien weitere Pakete dazu buchen.

13. Google Analytics

Um den Erfolg deiner Marketingmaßnahmen im Auge zu behalten, ist Google Analytics das stärkste Tool. Für dieses Tool musst du einen entsprechenden Code auf deiner Seite einbauen und einige wichtige Datenschutzvorschriften beachten, doch es lohnt sich. Das Tool ist so mächtig, dass du wahrscheinlich zu Beginn nur einen kleinen Teil nutzen wirst, doch die Herkunft deiner Besucher, die beliebtesten Beiträge auf deiner Seite und die Absprungrate siehst du auf den ersten Blick und kannst deine Schlüsse ziehen. Weitere hilfreiche Online Marketing-Tools aus dem Hause Google findest du in unserem Artikel „Die 15 besten Google-Tools für dein Online Marketing„.

14. HubSpot

HubSpot ist einer der führenden Online Marketing-Tools wenn es um Marketing, Verkäufe und CRM-Software geht. Mit der HubSpot-Software hast du Zugriffe zu Tools, die dir unter anderem bei SEO, Social Media, deiner Webseite, Landing Pages, E-Mails und Analysen helfen. Somit hast du mit HubSpot im Grunde ein optimales Gesamtpaket, mit dem du dein Online Marketing auf ein neues und besseres Level heben kannst.

15. KISSmetrics

Mit KISSmetrics wird dir ein Analyse-Tool an die Seite gestellt, mit denen du immer genau weißt, ob deine Kampagnen gut laufen. Bei der Analyse-Funktion gibt es direkt einen Funnel-Bericht, bei der du genau sehen kannst, wie dein Funnel funktioniert und ob du ihn noch verbessern kannst. KISSmetrics ist mit seinen 120 Dollar pro Monat zwar nicht günstig, richtig eingesetzt kann es dir aber sehr gut dabei helfen, dein Marketing von Grund auf zu verbessern.

16. rapidmail

Wer Newsletter versenden, selbst gestalten und auswerten will, der kann dafür das Tool rapidmail nutzen. Durch einfache Bedienung mit zahlreichen Vorlagen und Darstellungstests bietet dieses Tool für eine individuelle Gestaltung gute Möglichkeiten. Mit vielen Funktionen wie zeitgesteuertem Versand, A/B-Test, Follow-Up-Mailings und Spam-Scoring, können Nutzer ihre Mails bereits vor dem Versenden optimieren. Auch mittels übersichtlichem Dashboard und Echtzeit-Tracking können die Newsletter sofort ausgewertet werden und dir wertvolle Informationen für Optimierungsmaßnahmen bieten.

17. Ahrefs

Wer sichtbarer werden möchte, sollte sich dem dem Thema SEO beschäftigen. Ein weiteres hilfreiches Online Marketing-Tool ist daher Ahrefs. Denn Ahrefs ist ein All-in-One-SEO-Toolset und ermöglicht es sogar Einsteigern im Bereich SEO leichter Verbesserungen im Ranking zu erzielen. Optimiere mit diesem Tool deine Website, deine Mitbewerber, erkenne wonach deine Kunden suchen und verfolge deinen Ranking-Fortschritt.

18. Buffer

Wer auf den angesagten Social Media-Kanälen unterwegs ist, sollte dies durch Buffer professionalisieren. Denn Buffer ermöglicht dir deine Social Media-Performance zu messen, Kampagnen einzuplanen, Kommentare leichter zu verwalten und mithilfe von Analyse-Funktionen die Inhalte zu verbessern. Wer also eine Social Media-Strategie entwickeln und planen möchte, kann auf Buffer als geeignetes Planungstool zurückgreifen.

19. Marketo Engage

Ein hilfreiches Online Marketing-Tools für die Kundenbindung kann Marketo Engage sein. Denn mit diesem Tool kannst du wertvolle Daten sammeln, die die Customer Journey deiner Kunden ersichtlich werden lässt. Bspw. kannst du dich Tracking-Funktionen des Online-Verhaltens Kunden zielgerichteter ansprechen, Marketing-Kampagnen skalieren und automatisieren und ermitteln, wie sich diese Maßnahmen auf deinen Umsatz auswirken. Nicht nur die Automatisierung von Marketing-Kampagnen ist mit Marketo Engage möglich. Auch Lösungen für besseres E-Mail-Marketing und Lead-Generierung sind mit diesem Tool umsetzbar.

20. Zapier

Für den besseren Workflow sorgt das Online Marekting-Tool Zapier. Denn hiermit kannst du viele verschiedene Tools miteinander verbinden, um noch effizienter arbeiten zu können. Wer Daten aus den unterschiedlichsten Quellen wie Google-Dokumente, Messenger-Dienste, Email-Apps oder Task-Manager zusammenführen möchte, kann dies mit Zapier leicht umsetzen. Diese Datenübertragungen sollen deinen Alltag automatisieren und dir vor allem eine Zeitersparnis ermöglichen.

Fazit: Die besten Online Marketing-Tools machen deinen Arbeitsalltag einfacher

Am Anfang sind viele Gründer hoch motiviert und starten mit dem Online Marketing voll durch – der Trick ist aber, am Ball zu bleiben. Sende regelmäßig E-Mails an deine Empfänger, werte deine Kampagnen aus und bespiele deine Social Media Kanäle. Der Aufwand lohnt sich.

Mehr Marketing-Themen auf der Contra 2022

Willst du erfahren, was in der Online Marketing-Branche los ist und wie Marketing wirklich funktioniert? Dann nimm vom 01.-03. Juni 2022 an der Conversion und Traffic Konferenz (Contra) teil und lass dich von den besten Experten zum Thema Online Marketing inspirieren. Lerne erprobte Strategien von erfahrenen Online Marketern und hebe so nicht nur dein Wissen, sondern auch deinen Erfolg auf das nächste Level. Sichere dir jetzt dein Ticket für die Contra 2022!

Contra 22 Banner

Häufige Fragen (FAQ) zu Marketing-Tools

Was ist ein Marketing-Tool?

Ein Marketing-Tool hilft dir eine Online Marketing-Strategie zu entwickeln und zu optimieren. Dabei können die Tools unterschiedliche Analysen ermöglichen und verschiedenen Kennzahlen erfassen.

Wofür brauche ich Online Marketing-Tools?

Wenn du eine Online Marketing-Strategie entwickelst und durchführst, musst du messen können, ob diese erfolgreich ist. Dabei können dir die Tools hilfreich sein. Ist eine Strategie nämlich nicht erfolgsversprechend, solltest du dies schnell erkennen und Optimierungsmaßnahmen einleiten.

Welche Tools gibt es?

Auf folgende Tools kannst du zurückgreifen: SentiOne, Backlink-Tool, Seorch, Fanpage Karma, Keywordtool.io, Sistrix, CleverReach, Contact Form 7 oder gratis-kontaktformular, Facebook Werbeanzeigenmanager, Online-Corrector, eKomi, MailChimp, Google Analytics, HubSpot, KISSmetrics, rapidmail, Ahrefs, Buffer, Marketo Engage, Zapier.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lisa Goldner

Lisa Goldner

Nach ihrem Abitur 2013 entschied sich Lisa für ein Studium des Journalismus als auch der Unternehmenskommunikation und konnte durch den nahen Praxisbezug ein breit gefächertes Repertoire an Kenntnissen beider Branchen sammeln. Während des Studiums arbeitete sie als Assistenz der Öffentlichkeitsarbeit in einem öffentlich-rechtlichen Kulturbetrieb und erlernte somit auch essenzielle Aufgaben des Eventmanagements. Im Anschluss begann sie in Kiel den Masterstudiengang ”Angewandte Kommunikationswissenschaft“, in dem sie ihre Erfahrungen durch Projekte und wissenschaftliche Arbeiten besonders in den Bereichen Journalismus und Marketing ausbauen konnte. Im Sommer 2021 absolvierte Lisa ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de und arbeitet seitdem als Junior-Online-Redakteurin.

3 Antworten

  1. Klasse Artikel! Das ist eine gute Grundlage um einen Blog aufzustellen und für die Performance-Optimierung … tatsächlich liegt dann die Herausforderung aber darin, regelmäßig wertvolle Inhalte zu planen, zu schreiben und auf den passenden Kanälen zu veröffentlichen. Gerade dieses "redaktionelle" Arbeiten im Content Marketing stellt viele Marketer heute vor Herausforderungen. Habt ihr damit Erfahrungen oder Tools die euch dabei unterstützen?

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 499€ –
Kein Gewinn
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
Kein Gewinn
Contra-eBook
Überraschung
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
50% VIP-Ticket
Contra 2022
– Wert 999€ –
Contra-eBook
Überraschung
Das Contra-Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung der Glücksrad-Teilnahme verwendet werden und ich weitere Informationen per E-Mail erhalten werde. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.