Die Börsen-Journalistin im Finanzkongress-Interview

Carola Ferstl: „Wichtig ist es die psychologischen Fallstricke zu kennen“

Carola Ferstl ist Deutschlands bekannteste Börsen-Journalistin und vielfache Bestseller-Autorin bekannt von ntv und von ihrem eignende YouTube Kanal. In diesem Interview erfährst du mehr über ihren Werdegang und ihr Finanzielles Mindset. 

Liebe Carola Ferstl, waren Sie schon immer an Finanz-Themen interessiert oder gab es einen Auslöser?

Ich habe bereits als Kind Spaß am Geld-Vermehren gehabt und gern auf dem Flohmarkt verkauft oder Klavier-Unterricht gegeben. Geldanlage habe auch ich damals ganz einfach mit einem Sparkassen-Sparbrief und 7 Prozent Zinsen kennengelernt. Mein Ziel war es, meine Oma bei mir zu Hause pflegen zu können. Dafür habe ich Geld gespart und uns beiden diesen Wunsch später erfüllt.

Was waren, finanziell gesehen, Ihre größten Pleiten und Erfolge?

Meine finanziellen Erfolge resultieren aus der langen Laufzeit meiner Anlagen. In den letzten 30 Jahren konnte man mit den richtigen Immobilien und Aktien eigentlich nur gewinnen. Meine größte Pleite war ein Investment in ein Derivat – ein Zertifikat auf den Bitcoin! Selbst ein erfahrender Anleger wie ich kann von den Rücken des Produktes  – wie hier einer kurzen Laufzeit – hinterrücks erwischt werden und so lief mein Schein genau im Crypto-Winter mit hohen Verlusten aus.

Welche Strategien verfolgen Sie, um langfristig finanziell erfolgreich zu sein?

Man braucht wenig Wissen und am Anfang sogar wenig Geld, um ein kleines Vermögen in Aktien zu verdienen. Wichtig ist es nur, die psychologischen Fallstricke zu kennen und zu seinen Gunsten einzusetzen bzw. nicht darauf hereinzufallen.

Inwiefern hat die Corona-Krise in den vergangenen Monaten Ihre finanziellen Entscheidungen beeinflusst?

Während der Corona-Krise war meine wesentliche Arbeit, das persönliche Money-Coaching zunächst quasi auf Zero und die Einnahmen blieben aus. Zum Glück konnte ich auf meine Reserven zurückgreifen, bis ich mein digitales Business aufgebaut hatte. Heute läuft Coaching und Mentoring sowohl live als auch virtuell besser denn je. Und mein Youtube-Kanal wird von tausenden Menschen als Informations-Quelle und Community für den Vermögensaufbau genutzt .  

Welchen ultimativen Finanz-Tipp würden Sie unseren Lesern für Krisenzeiten mitgeben, Carola Ferstl?

Immer etwas Geld bereithalten, um in Krisenzeiten die günstigen Kurse der Top-Aktien zum Einstieg zu nutzen.

Werde Mitglied der Finanzkongress VIP-Lounge

Du möchtest mehr Tipps von Carola Ferstl erfahren? Dann werde Mitglied der VIP-Lounge und erhalte Zugang zu allen Vorträgen und Referenten – für nur 29,85 Euro alle 3 Monate! Der Finanzkongress ist das größte Online-Event zum Thema Finanzen bietet dir fundiertes Expertenwissen von zahlreichen namenhaften Speakern. Und diese verraten dir, wo es noch Renditen gibt, welche Produkte richtig sind und wie du Risiken erkennst.

Das erwartet dich in der Erfolgskongress VIP-Lounge:

  • Die Video-Aufzeichnungen aller (über 30) Vorträge des Finanzkongresses 2022 im September
  • Zugang zur Facebook-Gruppe
  • Zugang zu allen Video-Aufzeichnungen
  • Stelle Fragen direkt an die Referenten
  • Exklusives Strategiegespräch mit unseren Experten
  • Persönlicher Ansprechpartner im Finanzkongress-Team
  • Zugang zu den Präsentationsfolien der Referenten
  • Du erhältst die Aufzeichnungen aller Finanzkongresse von 2017-2022 (insgesamt über 230 Vorträge)

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Nach ihrem Praktikum in der Redaktion von Gründer.de, ist sie seit Juli 2022 als Junior Legal Managerin bei Digital Beat und Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.