Die ersten Neuwagen wurden feierlich an Kunden übergeben

Tesla-Fabrik: Elon Musk eröffnet Gigafactory in Brandenburg

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Endlich ist es soweit: Elon Musk konnte in Grünheide in Brandenburg seine Tesla-Fabrik eröffnen. Die Gigafactory des Tesla-Gründers ist die erste in Europa und zählt damit auf die Transformation der Energiewirtschaft. Zur Eröffnung kamen hunderte Gäste, wie Bundeskanzler Olaf Scholz und auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.

Feierliche Eröffnung der Tesla-Fabrik im März 2022

Zwei Jahre ist es nun her, als die Bauarbeiten für die Tesla-Fabrik in Grünheide in Brandenburg begannen. Zwei Jahre, in denen sich der Bau immer wieder verzögerte. Doch nun konnte Tesla-Gründer Elon Musk offiziell seine Gigafactory eröffnen. Zur feierlichen Zeremonie erschienen hunderte Gäste. Unter ihnen auch Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke. Auch die ersten 30 Neuwagen, die bereits in der Fabrik gebaut wurden, konnten feierlich an die Kunden übergeben werden.

„Dankeschön für alles, Brandenburg, Grünheide, Deutschland“. Musk bedankte sich auf Deutsch für den Einsatz und die Leistung. 3.000 Mitarbeiter arbeiten bereits in der Gigafactory, die natürlich im Zeichen der Zukunftsmobilität steht. „Elektromobilität wird die Mobilität der Zukunft prägen“, sagte Kanzler Scholz bei seinem Besuch des Fabrikgeländes. Doch auch hier warf der Ukraine-Krieg einen Schatten auf die Eröffnung. Nach Robert Habeck sei ein geringerer Verbrauch von Ölprodukten angesichts der steigenden Energiepreise eine große Hilfe. „Wir wollen unabhängig von russischem Öl werden. Das ist nicht trivial“, sagte der Minister. „Zu zeigen: Wir können nicht nur Öl durch Öl ersetzen, sondern wir können auch elektrisch, ist natürlich an diesem Tag ein schönes Symbol.“

Trotz Verzögerungen während des Baus, ist das Großprojekt schnell umgesetzt worden. Vor allem durch die intensive Unterstützung der Landesregierung konnte das Verfahren beschleunigt werden, lobte der Bundesverband der Deutschen Industrie durch Präsident Siegfried Russwurm. Man wünsche sich ähnlichen Rückhalt auch bei zukünftigen Genehmigungsverfahren.

Quelle: zeit.de / wiwo.de

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Leoni Schmidt

Leoni Schmidt

Nach ihrem Abitur studierte Leoni an der Fachhochschule des Mittelstands in Köln Medienkommunikation & Journalismus. In diesem Studium sammelte sie durch Praktika bei der Rheinischen Post und bei Antenne Düsseldorf viele praktische, journalistische Erfahrung. Neben ihres Studiums arbeitete sie als Werkstudentin bei einem Online-Magazin. Bei diesem wurde sie nach ihrem Studium übernommen und arbeitete dort in der Online-Redaktion. Im Mai 2019 wechselte sie dann zu Digital Beat und Gründer.de und arbeitete bis Oktober 2021 als Junior-Online-Redakteurin.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

40 Jahre – 40 Gewinne

vom 25.06.–03.08.2022

Unser Gründer Thomas Klußmann feiert Geburtstag!

Sei dabei und gewinne! 40 Tage lang erwartet dich jeden Tag ein neues Geschenk mit coolen Speaker, Startup- oder Gründer.de-Produkten!

und viele mehr…