Suche
Close this search box.

Deutschland ist im Fußballfieber!

Geld verdienen mit der EM: Hol dir dein Sommermärchen!

Die Europameisterschaft 2024 steht in den Startlöchern. Am Freitag eröffnet die deutsche Nationalmannschaft die EM mit dem Eröffnungsspiel gegen Schottland die einmonatige Sportveranstaltung. Als Gastgeberland steht Deutschland besonders im Fokus und wird über die nächsten vier Wochen das Zentrum der Fans und Mannschaften. Wie du damit Geld verdienen kannst, erfährst du hier.

Die Europameisterschaft 2024

Diesen Sommer ist Deutschland seit 1988 das zweite Mal überhaupt wieder Gastgeber einer Fußballeuropameisterschaft. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli spielen 24 Mannschaften in sechs Runden erst eine Gruppenphase, dann die K.O. Phase. Die 24 Mannschaften haben sich in der Vergangenheit aus 55 Mannschaften qualifiziert und in einer Vorrunde jeweils die meisten Punkte erspielt. Die Tickets für die 51 Spiele sind europaweit im Verkauf und erfreuen sich eines großen Andrangs. Das Motto der EM lautet „Zusammen #ForTheGame“ und soll den Zusammenhalt zwischen Sport und leidenschaftlichen Fans bekräftigen. Das soll auch dazu animieren, sich an Aktivitäten rund um die EM zu beteiligen und den Sport in den Fokus zu stellen.

Wo findet die EM genau statt

Die Stadien konnten sich im Vorfeld bewerben, um als Austragungsort zu dienen. Große Stadien aus Vereinen der 1. und 2. Bundesliga mit vielen Sitzplätzen und guten Sicherheitskonzepten vor Ort haben dabei einen Vorteil. In diesen zehn Städten wird die EM ausgetragen:

6 Ideen, um mit der EM Geld zu verdienen

Um dir rund um die EM etwas dazuzuverdienen, gibt es verschiedene Online- und Offline-Möglichkeiten. Wichtig dabei zu beachten ist aber, dass du für viele dieser Ideen eine entsprechende Lizenz brauchst oder auf Behördeninformationen angewiesen bist. Informiere dich vorher genau, ob du alle nötigen Materialien hast, um diese Ideen legal umzusetzen.

Getränke und Pfand

Lukrativ bei solchen großen Festen ist das Verkaufen von Getränken oder auch das Sammeln von Pfand. In Deutschland unterscheidet sich der Verkauf von Getränken. Einerseits kannst du solche aus einem Wagen heraus verkaufen. Dafür musst du aber einen Antrag stellen, bei dem du deinen Warenkatalog, Fahrzeugangaben, Führerschein, Reisegewerbeunterlagen, Belehrung nach Infektionsschutzgesetz, Angaben zum Zeitraum und eine Kopie des Abnahmeprotokolls des Umwelt- und Verbraucherschutzamtes beilegen musst. Dazu fällt je nach Kommune eine Gebühr an und du musst dich mit dem Wagen hin und wieder bewegen.

Anders sieht es aus, wenn du ohne Wagen bei Sportveranstaltungen Getränke verteilen willst. Dafür brauchst du eine Gaststättenerlaubnis, die du bei der entsprechenden Kommune beantragen musst. Zudem brauchst du Kühlmöglichkeiten und Kennzeichnungen für Allergiker. Bei alkoholischen Getränken musst du außerdem an den Jugendschutz denken. Damit lässt sich dann aber doch Geld verdienen für die recht kurze Dauer der EM. Du kannst deine Getränke beispielsweise vor einem Stadion oder nahe bzw. am Ort eines Public Viewings verkaufen.

Das Pfandsammeln kannst du sowohl in einem Stadion als Besucher als auch außerhalb einer Stadionstätte oder Fanmeile machen. Im Stadion kannst du nach einem Spiel die übrigen Pfandbecher einsammeln und zurückbringen. So erhältst du die entsprechende Summe für den geringen Aufwand des Einsammelns. Außerhalb des Stadions kannst du das Pfand der Fans entgegennehmen und nach einem erfolgreichen Tag zu einem Pfandautomaten bringen. Auch damit lässt sich an Tagen rund um das Stadion viel Geld verdienen.

Merchandise

Das ist auch eine sehr beliebte Idee, um Geld zu verdienen. Es gibt eine Menge Fußball-Merchandise, das sich jederzeit gut verkauft. Da Fußball eher zeitlos ist, kannst du Fan-Artikel ganzjährig verkaufen. Beim Merchandise kannst du dich als Händler zur Verfügung stellen, der die Produkte wie Trikots und Co. in seinem Shop vertreibt. Oder, wenn du die Erlaubnis hast, eigenen Merch mit dem offiziellen Logo zu drucken, kannst du auch eigene Artikel herstellen und verkaufen. Meistens haben kleine Händler keine Möglichkeit, sich die offiziellen Designs zu sichern. Du kannst aber auch selbst Fan-Merchandise designen, das dem offiziellen nicht zu ähnlich ist, und diesen vertreiben. Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst du auch Hüte, Armbänder, Fahnen und Co. mit den entsprechenden Landesfahnen ohne Logos designen und verkaufen.

Fan-Fahrten

Du kannst mit einer entsprechenden Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung einen Fahrdienst anbieten. Diese Fahrten kannst du ähnlich wie einen Shuttleservice anbieten. Rechtlich bist du über §49 Abs. 4 PBefG abgesichert. In dem Paragrafen heißt es, dass eine Personenbeförderung mit PKW durchgeführt, der PKW dabei „im Ganzen“ gemietet sein darf und der Beförderungsantrag am Betriebssitz oder der Wohnung des Unternehmens entgegengenommen wurde. Die Fahrten dürfen nicht wie der normale Taxiverkehr verlaufen und folgen dem Zweck, Ziel und Ablauf des Fahrgastes. Du kannst daher anbieten, Fans abzuholen und bis zu einem Punkt am Stadion oder in Stadionnähe zu bringen. Den Preis für die Strecke kannst du als Festpreis oder per Kilometer festlegen. Informiere dich dabei am besten nochmal bei deinem Ordnungsamt. Dort musst du auch die Fahrerlaubnis beantragen. Dafür musst du weitere Dokumente wie den Führerschein und eine amtliche Gesundheitsprüfung vorlegen.

Tipp-Spiele

Tipp-Spiele sind gerade bei der EM hoch im Kurs. Du kannst dich bei offiziellen Wettanbietern anmelden und mit einem guten Händchen mit deinen Tipps Geld verdienen. Oder du organisierst über diverse Apps private Runden, die mit einem kleinen Einsatz oder einem Sponsoring ganz lukrativ werden können. Hierbei bist du im höheren Maße abhängig von den Spielergebnissen. Mit Sportwetten muss man immer vorsichtig sein, da sie ein gewisses Suchtpotenzial bieten.

Unterkunft vermieten

Viele Fans reisen aus den angrenzenden Nachbarländern an, um sich die Spiele anzuschauen. Die Auslastung von Hotels und Pensionen ist immens. Wenn du einen Raum oder sogar eine Wohnung zur Verfügung hast, die du während der EM nicht brauchst, kannst du diesen vermieten. Über Plattformen wie AirBnB oder FeWo kannst du dies privat machen. Viele Städte bieten aber auch die Möglichkeit, deine Unterkunft auf der offiziellen Seite abzubilden. Darüber lässt sich sehr lukrativ mit wenig Aufwand vor und während der EM Geld verdienen.

Online-Blog über die EM

Wenn du über die EM hinaus auch etwas machen willst, womit du dir Geld dazu verdienen kannst, wäre ein Blog über Fußball und den Fokus auf Großevents für dich optimal. Du kannst über Spieler, Vereine, Mannschaften, Verbünde, Systeme etc. schreiben und passenden Merch anbieten. Dabei kannst du auch ganz einfach Affiliate Links einbauen, wodurch du ganz nebenbei Geld verdienen kannst. Damit hast du kaum Aufwand aber eine sichere Einnahmequelle.

Fazit zu Geld verdienen mit der EM

Die EM ist schon ein besonderes Ereignis. Wenn das eigene Land dann noch das Gastgeberland ist, umso mehr. Daher dreht sich seit Wochen schon alles um die EM. Dieser Hype wird auch nicht so schnell abklingen. Wenn du mit der EM Geld verdienen willst, ist jetzt der späteste Zeitpunkt, wenn es um die Organisation deines Nebeneinkommens geht. Genug Möglichkeiten Geld zu verdienen gibt es in jedem Fall.

Wenn du dich genauer mit der Idee eines Affiliate Marketing Blogs auseinandersetzen willst, bist du hier genau richtig. Wir bieten dir den Input den du brauchst, um dein Affiliate Business zu starten. Schau dir unser Webinar dazu an und lerne alles Wichtige, was du als Affiliater brauchst.

Webinaranmeldung: Affiliate Marketing Business

Jetzt zum kostenlosen Webinar Affiliate Marketing Business anmelden!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen

KI Transformation in Unternehmen vorantreiben

für visionäre Unternehmer moderne Führungskräfte

kostenloses online Event

Live am 03. Juli 2024